Freiburger Wohnungsmarkt Eigentümer unbewohnter Häuser am Pranger

In Freiburg stehen Häuser zum Teil mehr als zehn Jahre leer. Dabei wird dringend Wohnraum gesucht. Mindestens 50 Wohnungen sollen seit mehr als drei Jahren unbewohnt sein.

Dauer

Es gebe es mindestens 50 Wohnungen, Villen und Einfamilienhäuser, die seit Jahren leer stehen, das hat SPD-Stadtrat Walter Krögner bei einem sogenannten Leerstands-Spaziergang dem SWR mitgeteilt. Die Liste wurde nach Krögners Angaben durch Hinweise aus der Bevölkerung von einem SPD-Ortsverein erstellt. Sie beinhaltet mitunter Leerstand von zum Teil mehr als 10 Jahren. Angesichts der Wohnungsnot ein Unding, so Krögner.

Besonders fassungslos mache es, dass einige der leerstehenden Villen auch in teureren Vierteln Freiburgs zu finden sind. Hier gehe es offenbar um reine Immobilienspekulation. "Da muss eine wahnsinnige Gier dahinterstecken," meint Krögner, "noch mehr erlösen zu wollen, als jetzt schon möglich ist."

Rechtlich hat die Stadt Freiburg bei Immobilien, die bereits seit vor 2013 leer stehen, keine Handhabe, die Besitzer zur Vermietung zu zwingen. Trotz mehrfacher Ankündigung aus dem Rathaus, gibt bislang kein offizielles Leerstandskataster.

STAND