Freiburg Stadt rechnet nicht mit Abstrichen bei Lärmschutz

Die Stadt Freiburg rechnet nach einer aktuellen Entscheidung im Verkehrsausschuss im Bundestag nun nicht mehr mit Abstrichen beim Lärmschutz an der Rheintalbahn. Demnach sollen nun doch die höheren Zugzahlen des Projektbeirats Grundlage für den Lärmschutz beim Ausbau der Rheintalbahn sein, so die Stadt in einer Mitteilung. Zuletzt wollte das Bundesverkehrsministerium niedrigere Zugzahlen einrechnen. Das hätte für den Streckenabschnitt Freiburg 27 Prozent weniger Güterzüge und entsprechend geringeren Schallschutz bedeutet.

STAND