Amtsgericht Freiburg Vier CSD-Organisatoren freigesprochen

Das Amtsgericht Freiburg hat vier Mitglieder des Christopher-Streetday-Orga-Teams freigesprochen. Sie hatten gegen ein Bußgeldverfahren der Stadt Freiburg Einspruch eingelegt.

Obwohl die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen das vierköpfige Organisationsteam eingestellt hatte, verschickte das Ordnungsamt Bußgeldbescheide zwischen 200 und 300 Euro an die vier Mitglieder. Der Vorwurf: Beim Christopher Streetday 2017 sei die Musik viel zu laut gewesen und der Verkehr zeitweise lahm gelegt worden. Außerdem hätten alkoholisierte Teilnehmer in Vorgärten uriniert.

Vier Organisatoren des Christopher Streetdays 2017 in Freiburg (Foto: SWR, Sebastian Bargon)
Vier Organisatoren des Freiburger Christopher Streetdays 2017 wurden in einem Bußgeldverfahren vor dem Amtsgericht Freiburg freigesprochen Sebastian Bargon

Die Staatsanwältin und die Richterin sahen es jedoch als erwiesen an, dass die zur Last gelegten Verstöße von Teilnehmern des Christopher Streetdays begangen wurden und deshalb nicht dem Organisations-Team zur Last gelegt werden durften. Damit sind die Bußgeldbescheide der Stadt Freiburg hinfällig.

STAND