Freiburg Bürgerbegehren gegen Bebauung Dietenbach-Gelände

Auf dem Dietenbach - Gelände in Freiburg soll eines der größten Neubaugebiete bundesweit entstehen. Das Aktionsbündnis „rettet Dietenbach“ will das Vorhaben stoppen.

Der geplante Stadtteil Dietenbach soll Wohnraum für 15.000 Menschen bereitstellen. Mitte Juli hatte der Freiburger Gemeinderat für den Bau von 6000 Wohnungen grünes Licht gegeben. Das so genannte Aktionsbündnis, ein Zusammenschluss von Freiburger Bürgern, will mit einem Bürgerbegehren die Bebauung verhindern. Der Protest richtet sich dagegen, dass für die geplanten Neubauten und Straßen rund 160 Hektar Grünflächen, darunter auch Ackerland, den Baggern zum Opfer fallen würden. Zudem sei mit vergleichsweise teuren Mietpreisen zu rechnen. Um die Planung per Bürgerentscheid zu stoppen, müssten sich sieben Prozent der wahlberechtigten Freiburger an dem Begehren beteiligen. Das heißt, etwa 12.000 Unterschriften wären nötig. Zur offiziellen Unterschriftensammlung gab das Aktionsbündnis jetzt den Startschuss.

STAND