Fessenheim Alarmsystem im AKW außer Betrieb

Beim Austausch der Brennstäbe im elsässischen Atomkraftwerk Fessenheim ist eine Fehlschaltung im Kühlwasserkreislauf aufgetreten. Das Alarmsystem an einem Messgerät für die Radioaktivität des Wassers aus dem Dampfgenerator war ausgeschaltet. Dieser Fehler wurde von der Atomaufsichtsbehörde mit 0 auf der internationalen Skala der Störfälle eingestuft, die von 1 bis 7 geht. Block zwei ist seit dem 25. Mai zum Austausch der Brennstäbe und zur Wartung vom Netz.

STAND