Europa-Park Chef im Gespräch Michael Mack "Wir hatten Tränen in den Augen"

Als Kind steckte er schon im Euromaus-Kostüm, heute ist er der Chef im Park: Michael Mack war zu Gast im SWR Studio Freiburg. Dabei ging es auch um die Folgen des Brands Ende Mai.

Es war die frohe Botschaft des Talk-Abends in der Reihe "SWR live": Die bei einem Großbrand zerstörte Attraktion "Piraten in Batavia" im Europa-Park soll in neuer Form wieder aufgebaut werden. Das sagte Europa-Park-Chef Michael Mack im Gespräch mit SWR-Redakteur Klaus Gülker.

Dauer

Den Brand Ende Mai hat Mack hautnah erlebt. Er war im Park und besprach gerade ausgerechnet das Showangebot einer Feuerkünstlerin, als die Meldung kam.

Dauer

Michael Mack ist im Europa-Park aufgewachsen. Als Sohn des Inhabers schlüpft man dann auch schon mal in jungen Jahren in das Kostüm der Euromaus. Mit den entsprechenden Folgen.

Dauer

Wo macht man als Achterbahn-Unternehmer seiner Angebeteten einen Heiratsantrag? Ganz oben, in "Blue Fire", der ersten Looping-Achterbahn im Europa-Park.

Dauer

Väter und Söhne: Wenn sie im gemeinsamen Unternehmen arbeiten, kann das auch Reibung erzeugen. Michael Mack sieht das als Erstgeborener ziemlich gelassen.

Dauer

Mit Datenbrille die Fahrgeschäfte ganz neu erleben: Das ist eine Idee, mit der Michael Mack im Europa-Park Erfolg hat, aber auch weltweit. Dennoch setzt er nicht nur auf Virtual Reality.

Dauer

Ausschnitte aus dem Gespräch sind am Sonntag, 17. Juni, zwischen 13:04 Uhr und 14:00 Uhr in SWR4 Baden-Württemberg zu hören. Den ganzen Mitschnitt sendet das Digitalradio SWR Aktuell u.a. auf DAB+ am Samstag, 16. Juni, von 17:04 Uhr bis 18:00 Uhr, die Sendung wird am Sonntag, 17. Juni, von 10:04 bis 11:00 Uhr wiederholt.

STAND