Auf Reisen mit Bernward Lindinger Warum ein Freiburger Theologe zum Busfahrer wurde

Dauer

18 Jahre lang war Bernward Lindinger katholischer Pastoralreferent. Dann hat er sich seinen Lebenstraum verwirklicht: Er kaufte sich einen Bus und wurde Reiseunternehmer.

Schon als kleiner Junge schwärmt Bernward Lindinger für große Fahrzeuge. Später studiert er Theologie, arbeitet bei der katholischen Kirche. Doch sein Traum war immer das Busfahren, das Unterwegssein.

Und dann, als seine drei Kinder alt genug sind, wagt er es: Er wird Busunternehmer. Und es hat sich gelohnt, findet Bernward Lindinger - er lebt seinen Traum. Seine Familie akzeptiert das, trotz der Unsicherheit der Selbstständigkeit und der vielen Tage, an denen er unterwegs ist.

Lindinger genießt es, andere mitzunehmen auf die Reise, sie selbst an besondere Orte zu führen. Er kennt sich aus in der Kulturgeschichte. Seine Fahrgäste honorieren das. Und es gibt keinen anderen Platz, wo er sich so wohl fühlt wie hinter dem Lenkrad seines Busses.

AUTOR/IN
STAND