base-jumper (Foto: SWR, Schweizer Fernsehen)

Bundesrat muss entscheiden Wird Base-Jumping bald verboten?

Die meisten Base-Jumper sind in Lauterbrunnen in den Tod gesprungen. Vor diesem Hintergrund gibt es politische Bestrebungen, Base-Jumping künftig in der gesamten Schweiz zu verbieten.

18 Sekunden freier Fall, pures Adrenalin und heftige Glücksgefühle. Dafür kommen sie aus der ganzen Welt ins Lauterbrunnen-Tal. Doch der Freiheitsrausch der Base-Jumper hat auch eine tragische Seite. Schweizweit sind zwischen 2000 und 2017 insgesamt 82 Menschen ums Leben gekommen. Eine Politikerin will daher ein landesweites Verbot für Base-Jumping und Wingsuit Flüge erreichen. Aus Angst um den Tourismus.

Dauer

In der Schweiz sind Wingsuit und Base-Jumping bislang ohne amtliche Lizenz möglich – als Sonderform des Fallschirmspringens. Anders als in Deutschland und in Teilen der USA. Dort müssen alle Sprünge von den Behörden explizit genehmigt werden.

Nun muss der Schweizer Bundesrat im Konflikt um Base-Jumpig entscheiden – zwischen der Freiheit der einen und den Ängsten der anderen.

STAND