Ein Bauernhof in Höchenschwand im Kreis Waldshut brennt, weil dort ein Blitz eingeschlagen ist. (Foto: kamera24.tv)

Bauernhof im Kreis Waldshut 31 Kühe und Kälber nach Blitzschlag getötet

In Höchenschwand-Tiefenhäusern im Kreis Waldshut hat in der Nacht auf Dienstag ein Blitzschlag einen Bauernhof in Brand gesetzt. 31 Kühe und Kälber wurden getötet.

In der Nacht ist ein schweres Gewitter über Südbaden hinweg gezogen. Gegen 3 Uhr schlug dabei ein Blitz in den Stall eines Bauernhofs in Höchenschwand-Tiefenhäusern (Kreis Waldshut) ein, wie die Polizei mitteilte. Der Dachstuhl brannte sofort lichterloh.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Die Feuerwehr war machtlos und konnte nur noch zuschauen, wie kurz nach ihrer Ankunft das Gebäude in sich zusammenstürzte. Die Balken des Dachstuhls fielen dabei auf 31 Kühe und Kälber. Vermutlich, so die Polizei, wurden dabei alle Tiere getötet.

Der Schaden wird auf etwa 500.000 Euro geschätzt, die Polizei ermittelt. Betroffen von den schweren Gewittern waren auch der Bahnverkehr auf der Hochrheinstrecke und der Flughafen Zürich. Im Kreis Lörrach schlug ebenfalls ein Blitz in zwei Gebäude ein.

STAND