Bahnverkehr in die Schweiz Neue ICEs im Rheintal – Hoffnung für Pendler?

4,3 Millionen Reisende pro Jahr fahren mit der Bahn in die Schweiz. Mit dem neuen ICE4 will ihnen die Bahn mehr Komfort bieten. Ein neues Wartungsgleis in Basel soll für Zuverlässigkeit sorgen.

Dauer

Die Zahl der bahnfahrenden Grenzgänger hat nach Angaben der Deutschen Bahn in den letzten fünf Jahren um ein Viertel zugenommen. Um dem Rechnung zu tragen, setzt die Bahn ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember auf der Rheintalstrecke neue ICE4 ein. Diese haben 20 Prozent mehr Sitzplätze und sollen technisch zuverlässiger sein.

Neues Wartungsgleis für 13 Millionen Euro

Für ihre Instandhaltung wurde am Badischen Bahnhof in Basel ein neues Wartungsgleis für 13 Millionen Euro gebaut. Seit kurzem ist es in Betrieb. Pendler wie Lionel Rey aus Freiburg erhoffen sich von den Neuerungen weniger Zugausfälle und Verspätungen – vor allem auf der störungsanfälligen Strecke zwischen Freiburg und Basel.

STAND