Ton Anton in der Analyse (Foto: SWR)

Auf Geräusch-Suche Schlaflos in Freiburg: Daher kommt dieser mysteriöse Ton

In einem Viertel in der Freiburger Innenstadt hören die Anwohner regelmäßig einen seltsamen Ton. Lange wusste keiner, wo er herkommt. Das Rätsel ist nun gelöst.

Es ist ein merkwürdiger Ton, der die Bewohner im Freiburger Stadtteil Wiehre stört. Mittlerweile hat er sogar einen Namen: "Anton". SWR-Reporterin Chris Libuda hat den Ton so getauft. Sie hat sich auf die Suche nach Anton gemacht.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Alle zehn bis 20 Minuten stört Anton die Anwohner. "Man hört ihn tags, nachts, zwischendurch“, erzählt ein Betroffener. Rüdiger Wunderlich hört den Ton auch und kann wegen ihm sogar nachts oft nicht einschlafen. SWR-Reporterin Chris Libuda nimmt mit ihrem Team den störenden Ton auf und lässt ihn untersuchen.

Kommt der Ton vom Studierenden-Werk?

Im SWR-Studio Freiburg macht Toningenieur Christoph Ruetz eine sogenannte Spektralanalyse. "Der Ton ist etwa bei 800 Hertz. Das ist genau die Frequenz, wo das Gehör am empfindlichsten ist“, erzählt er. Doch auch der Fachmann wusste nicht, wie so ein Ton entsteht.

Quelle identifiziert

Die Ursache des störenden Tons, der Bewohner des Freiburger Stadtteils Wiehre seit Monaten vom Schlafen abhält, ist nun offenbar gefunden. Es ist vermutlich ein defektes Teil der Heizungsanlage des Studierendenwerks gewesen. Der Ton verbreitete sich über den Kamin und den Schornstein, so dass er schwer zu orten war.

Suche nach mysteriösem Ton geht weiter

Das Freiburger Studierenden-Werk wurde vor knapp einem Jahr umgebaut, mit neuer Heizung und neuer Lüftung. Einige tippten schon länger darauf, dass Anton von dort tönen könnte. Aber im Studierenden-Werk ist er irgendwie leiser zu hören. Dieser unbekannte Ton hat etwas Mystisches – und das mitten in Freiburg. Seit Anfang des Jahres war das zischende Geräusch regelmäßig alle 20 bis 30 Minuten im Umkreis von mehreren hundert Metern zu hören gewesen.

STAND