Beratungsstelle in Lörrach Alkoholsucht im Alter nimmt zu

Bei Alkoholproblemen geht es oft um Jugendliche. Aber das Thema betrifft immer mehr ältere Menschen. Aktuelle Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Was sind die Günde dafür?

Alkoholsucht im Alter ist bekannt, zeigt eine Umfrage unter Passanten in Südbaden. Ein schwieriges Thema, gerade in der eigenen Familie. Beratungsstellen reagieren darauf und bieten spezielle Hilfe für Senioren an - zum Beispiel das Blaue Kreuz in Lörrach. "Risikofaktoren sind immer Einsamkeit und Langeweile", sagt dessen Leiter Hanns Gerhard Koelbing.

Dauer

Hintergrund

Dem Robert-Koch-Institut zufolge legen mehr als 34 Prozent der Männer und mehr als 18 Prozent der Frauen über 65 Jahren einen riskanten Alkoholkonsum an den Tag. Laut einer Studie der Versicherung KKH müssen immer mehr Menschen zwischen 65 und 84 deswegen behandelt werden, mit psychischen Problemen oder in einem akuten Rausch. Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl dieser Behandlungen um zwei Drittel gestiegen, bei den Männern über 70 noch deutlich stärker.

Weitere Informationen

Eine Beratungsstelle, die sich auch gezielt um ältere Menschen kümmert, ist das Blaue Kreuz, das auch in Freiburg und Lörrach mit Zweigstellen vertreten ist.

STAND