STAND

Mehrere Räuber wurden bereits verurteilt - unter ihnen der Rapper. Jetzt steht ein mutmaßlicher siebter Mann in Stuttgart vor Gericht. Xatar sagte am Dienstag als Zeuge aus.

Im Prozess um einen Überfall auf einen Goldtransporter in der Nähe von Ludwigsburg vor mehr als elf Jahren hat der damals verurteilte Rapper Xatar einen mutmaßlichen Komplizen vor Gericht entlastet. "Nein, er war nicht dabei", antwortete der 39-jährige Wahl-Kölner am Dienstag vor dem Stuttgarter Landgericht als Zeuge auf die Frage, ob sein angeklagter Bekannter beim damaligen Beutezug Teil der Bande gewesen sei. Xatar galt nach dem Überfall als Kopf der mindestens fünfköpfigen Räuber-Gang. Die verurteilten Männer haben ihre Haftstrafen bereits seit einigen Jahren abgesessen. Sie hatten den aus Nürnberg kommenden Transporter Ende 2009 als Polizisten der Steuerfahndung verkleidet von der Autobahn 81 bei Ludwigsburg gelotst und geradewegs in die Falle gelockt.

Von der Millionenbeute fehlt immer noch jede Spur

Bei dem Raub erbeuteten sie nach offiziellen Angaben 120 Kilo Schmuck und Zahngold im Wert von schätzungsweise rund 1,7 Millionen Euro. Von der Beute fehlt bis heute jede Spur. Sechs Männer waren später zu Haftstrafen zwischen vier und neuneinhalb Jahren verurteilt worden. Ein mutmaßlicher siebter Komplize muss sich seit der vergangenen Woche vor dem Landgericht verantworten. Er soll beim Coup einen der beteiligten Wagen gefahren und die Beute in Sicherheit gebracht haben. Der heute 36-jährige Familienvater aus dem Raum Bonn bestreitet die Vorwürfe entschieden.

Xatar eine der schillernsten Figuren der Rap- und Hip-Hop-Szene

Der Rapper Xatar aus Bonn hat schon seit einiger Zeit einen ziemlichen Lauf. Seine Alben wie "Alles oder Nix" oder "Baba aller Babas" spielten bereits in den Charts ganz oben mit, sein Bonner Hip-Hop-Label "Alles oder Nix Records" wächst, er verdient sein Geld im Schmuckgeschäft, besitzt einen Döner-Imbiss und eine Shisha-Bar. Der gebürtige Iraner gilt als eine der mächtigsten und schillerndsten Figuren der deutschen Rap- und Hip-Hop-Szene. Verschuldet und verzweifelt habe er sich damals überreden lassen, den Transporter mit der kostbaren Fracht auszurauben, schreibt Xatar 2015 in seiner Autobiografie. Xatar hatte das Gefängnis nach insgesamt fünf von eigentlich acht Jahren Ende 2014 wieder verlassen können.

Stuttgart

Spektakulärer Coup erneut vor Gericht Weiterer Prozess nach Raubüberfall auf Goldtransporter bei Ludwigsburg gestartet

Elf Jahre nach einem spektakulären Raubüberfall steht nun ein weiterer Verdächtiger vor Gericht. Der 36-Jährige soll einen der Wagen gefahren und die Beute in Sicherheit gebracht haben.  mehr...

Rapnews Xatar ist der Baba aller Memes

Am Freitag erschien mit Ohne Reden ein neuer Song von Xatar. Der Titel ist angelehnt an das mittlerweile legendäre Köftespieß-Meme. Der Rapper hat sich in den letzten Jahren aber schon häufiger als Meme-Generator bewiesen. Unser Rapnews-Host Joshua hat die besten Fünf für dich gesammelt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN