Menschen gleiten über die Eisfläche in der Stuttgarter Innenstadt (Foto: Wintertraum-Stuttgart)

Mit Glühweinduft und Eislauffläche

Wintertraum auf dem Stuttgarter Schlossplatz beginnt

STAND

Trotz der Corona-Alarmstufe in Baden-Württemberg ist am Mittwoch der Wintertraum in Stuttgart mit Buden und Eislaufbahn auf dem Schlossplatz eröffnet worden.

Vorweihnachtliche Freude gegen die Pandemie: Romantisch beleuchtete Bratwurst- und Glühweinstände und der Duft von Zimtwaffeln und Kartoffelpuffern sollen auch in diesem Jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Stuttgarter Innenstadt locken. Zur Eröffnung des Wintertraums am Mittwoch gelten schärfere Corona-Regeln. Diese sind laut dem Veranstalter im Hygienekonzept berücksichtigt.

Einen Glühwein gibt es nur mit Bändel

Nur wer am Check-In, am Schlittschuhverleih oder an den Buden seinen Impfstatus oder die Genesung von Corona vorweisen kann, darf sich registrieren und erhält einen sogenannten "VIP-Bändel". Mit diesem Band am Handgelenk dürfen sich die Besucher dann frei auf dem Platz bewegen, essen, trinken oder Schlittschuh laufen. Abhängig von der Infektionslage können sich laut Veranstalter allerdings noch kurzfristige Einschränkungen ergeben. Erst vor vier Wochen habe die Stadt den Aufbau des Wintertraums genehmigt.

Ein Mann verkauft eine Wurst beim Wintertraum (Foto:  Wintertraum-Stuttgart)
Eine Grillwurst darf beim kalten Vergnügen natürlich nicht fehlen: In diesem Jahr allerdings nur mit vorheriger 2G-Kontrolle. Wintertraum-Stuttgart

Keine Gala - dafür kostenloses Eislaufen für Schüler

Weil Bewegung in der Pandemie wichtig sei, bietet der Veranstalter des Wintertraums in diesem Jahr auch kostenloses Eislaufen für Kinder an. Zur Eröffnung dürfen Kinder bis 12 Jahre am Mittwoch kostenlos auf die Eisbahn und bekommen Leihschuhe zum Nulltarif. Angemeldete Schulklassen dürfen mit Lehrern auch in den kommenden Tagen aufs Eis, ohne dafür zu bezahlen. Möglich ist das unter der Woche zwischen 11 und 16 Uhr. Eine Eröffnungsgala wird es in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie allerdings nicht geben.

Umweltschutz wird mitgedacht

Laut Veranstalter Stamer & Kinzler soll das kleine Winterdorf auf dem Stuttgarter Schlossplatz nachhaltiger werden. Bei der Bewirtschaftung setze man auf Porzellanteller und Glas statt auf Plastik. Und für die vorweihnachtliche Beleuchtung der Anlage sollen nur LED-Leuchtmittel eingesetzt werden. Andere Leuchtmittel mit höherem Stromverbrauch seien tabu.

Mehr zum Thema

Stuttgart

Adventszeit in der Innenstadt beginnt Großer Weihnachtsbaum auf dem Stuttgarter Schlossplatz aufgestellt

Eine 24 Meter hohe Weißtanne schmückt seit Freitag die Stuttgarter Königstraße. In den kommenden Tagen wird der Baum dekoriert. Pünktlich zur Adventszeit soll alles festlich leuchten.  mehr...

Baden-Württemberg

Hohe Corona-Zahlen Weihnachtsmärkte in BW ab Ende der Woche geschlossen

Die baden-würtembergische Landesregierung will die Weihnachtsmärkte im Land Ende der Woche schließen. Wo sind die Weihnachtsmärkte bis dahin noch geöffnet?  mehr...

Corona-Infektionen – wie gefährlich sind Weihnachtsmärkte und Co.?

Die Meldungen über Impfdurchbrüche häufen sich. Können Geimpfte trotzdem bedenkenlos zu größeren Veranstaltungen im Freien wie Weihnachtsmärkten und Faschingsumzügen gehen? Wo ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch und warum mehren sich derzeit die Infektionen trotz Impfung? Doc Fischer spricht mit Virologen und Aerosolforschern und klärt auf.  mehr...

Doc Fischer SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN