Wilhelma Stuttgart (Foto: Pressestelle, Foto: Wilhelma Stuttgart)

126 Tierparks untersucht

Top 5: Wilhelma gehört zu den besten Zoos Europas

STAND

Die Wilhelma in Stuttgart ist jetzt auf den fünften Platz unter den besten Zoos in Europa aufgestiegen. Bestnoten gab es für die Schneeleoparden, Krokodile und Menschenaffen.

Wilhelma Stuttgart (Foto: Pressestelle, Foto: Wilhelma Stuttgart)
Seit 2018 gibt es eine neue Schneeleoparden-Anlage in der Stuttgarter Wilhelma. Sie zählt zu den Aushängeschildern des zoologisch-botanischen Gartens. Pressestelle Foto: Wilhelma Stuttgart

Bislang belegte der Stuttgarter zoologisch-botanische Garten in dem internationalen Ranking nur den zehnten Rang, teilte die Wilhelma am Montag mit. Bei der Zoo-Jury punkten konnte die Wilhelma vor allem mit dem neuen Schneeleoparden-Gehege. Aber auch die Menschenaffen-Anlage und die Krokodil-Halle bekamen Bestnoten.

Europaweites Zoo-Ranking: Schönbrunn in Wien bleibt auf Nummer eins

Ganz oben rangiert weiterhin der Wiener Tiergarten Schönbrunn, gefolgt von Leipzig, Zürich und Berlin. Die Wilhelma teilt sich den fünften Platz punktgleich mit dem ZooParc Beauval (Frankreich), Chester Zoo (Großbritannien) und Pairi Daiza (Belgien). Wilhelma-Direktor Thomas Kölpin zeigte sich erfreut: "Wenn wir mit den besten Zoos von Frankreich, England und Belgien konkurrieren können, sind wir in großartiger Gesellschaft."

Das Zoo-Ranking wird alle zwei Jahre erstellt. Seit dem Jahr 2008 bereist der Zoo-Analyst Anthony Sheridan insgesamt 126 Tierparks immer wieder. Unterstützt wird er von Alex Rübel, der fast 30 Jahre Direktor des Zoos in Zürich war. Gemeinsam haben sie rund 40 Einzelkriterien untersucht, darunter Besucher-Bildung, Natur- und Artenschutz sowie Wirtschaft und Organisation.

"Wir messen uns mit den Größten und Besten."

Als Thomas Kölpin 2014 nach Stuttgart kam, lag die Wilhelma noch auf Rang 14. Der kontinuierliche Aufstieg seither zeige, dass das Engagement Anerkennung finde, so der Wilhelma-Direktor. "Auch die anderen investieren und verbessern sich. Wenn wir dennoch in die Verfolgergruppe aufsteigen, ist das besonders hoch einzuschätzen."

Mehr zum Thema

Stuttgart

Vorreiterin in der Affenaufzucht "Affenmutter" Gundi Scharpf aus der Wilhelma in Stuttgart ist tot

Die ehemalige Wilhelma-Tierpflegerin Gundi Scharpf ist tot. Vielen Stuttgartern ist sie als "Affenmutter" der Wilhelma bekannt.  mehr...

Stuttgart

Früherer Besucherliebling ist auf Wohnungssuche Wilbär kehrt nicht nach Stuttgart in die Wilhelma zurück

Er war ein Besucherliebling und Medienstar: Der kleine Eisbär Wilbär in der Stuttgarter Wilhelma. Obwohl er nun eine neue Bleibe sucht, wird er nicht an den Neckar zurückkehren.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR