STAND

Der Ausbruch der Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb in Westfalen hat nun auch Folgen für die Region Stuttgart. Betroffen sind nach Angaben der Behörden die Kreise Böblingen, Ludwigsburg und Rems-Murr.

Im Rems-Murr-Kreis gibt es in einem Legehennen-Betrieb in Auenwald einen Vogelgrippe-Ausbruch. Das Landratsamt hat mitgeteilt, dass dort alle Tiere am Mittwoch getötet werden mussten. Um eine weitere Ausbreitung der Tierseuche zu verhindern, wurde im Umkreis von drei Kilometern ein Sperrgebiet eingerichtet.

Vogelgrippe breitet sich aus (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa)
Vogelgrippe breitet sich aus picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Tiere in dem Auenwalder Betrieb sind vermutlich durch eine Lieferung Junghennen aus einem infizierten Betrieb in Nordrhein-Westfalen angesteckt worden. Der gleiche Betrieb aus NRW hat auch Tiere an zwei kleine Geflügelbetriebe in Herrenberg-Kuppingen geliefert.

Bisher keine Erkrankungen beim Menschen in Deutschland

In Deutschland sind bislang keine Erkrankungen beim Menschen mit aviären Influenzaviren (Vogelgrippe) aufgetreten. Im März 2018 wurde das Influenza A(H5N6)-Virus erstmals in einem kleinen Geflügelbestand nachgewiesen, schreibt das Robert Koch Institut zum Thema Vogelgrippe.

Baden-Württemberg

Nach Geflügelpest-Ausbruch in NRW Vogelgrippe-Verdacht in mindestens 15 Kreisen in BW

In mehreren Geflügelbetrieben in Baden-Württemberg ist vermutlich die Vogelgrippe eingeschleppt worden. Laut Agrarminister Hauk gibt es in über 50 Betrieben Verdachtsfälle.  mehr...

STAND
AUTOR/IN