Das Stuttgarter Landgericht von außen. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Urteilsverkündung vor dem Landgericht Stuttgart

Haftstrafe wegen Totschlags: Frau überrollte Mann in Ludwigsburg

STAND

Das Landgericht Stuttgart hat am Montag eine junge Frau zu drei Jahren Haft verurteilt. Sie hatte im Juni 2021 einen Mann in Ludwigsburg mit ihrem Auto überrollt.

Die damals 19-Jährige hatte im Juni vergangenen Jahres nachts in Ludwigsburg den Mann getötet, indem sie ihn mit ihrem Auto überrollte. Nun ist sie vor dem Landgericht Stuttgart zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden - wegen Totschlags in Tateinheit mit vorsätzlichem gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr.

Junge Frau fühlte sich von späterem Opfer bedroht

In der Tatnacht soll das spätere Opfer gegen 2 Uhr unvermittelt an dem parkenden Auto der jungen Frau aufgetaucht sein, wodurch diese sich bedroht gefühlt habe. Wie die "Stuttgarter Zeitung" berichtet, soll das spätere Opfer nur in Unterhose und Bademantel bekleidet vor dem Auto der Angeklagten aufgetaucht sein. Da dieser einen Spazierstock bei sich hatte, soll die junge Frau in Panik geraten sein und den Mann durch das Schiebedach angeschrieben haben, dass er abhauen solle.

Ihrer Aufforderung, sich zu entfernen, hatte das spätere Tatopfer laut Stuttgarter Landgericht keine Folge geleistet. Daraufhin startete die Angeklagte ihr Auto und überrollte im folgenden Verlauf den auf die Straße gestürzten Mann mit ihrem Wagen. An den Folgen starb er.

Führerschein der Angeklagten wird eingezogen

Neben der Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren wird der Angeklagten außerdem die Fahrerlaubnis entzogen. Die Verwaltungsbehörde darf der Frau vor Ablauf von zwei Jahren und sechs Monaten keine neue Fahrerlaubnis erteilen.

Mehr zum Landgericht Stuttgart

Stuttgart

Opfer soll in Hinterhalt gelockt worden sein Prozess um Messerstiche in Feuerbach: Vier Männer sollen 22-Jährigen ermordet haben

Vier Angeklagte sollen einen 22-Jährigen ermordet haben. Seine Mutter beschimpft sie vor Gericht als Mörder und bricht zusammen. Er wollte sich wohl aus der Rocker-Szene lösen.  mehr...

Stuttgart

Denkmalschutzbehörden in BW treffen Entscheidung Fast 50 Jahre nach Prozessbeginn: "RAF-Verhandlungssaal" in Stammheim wird abgerissen

"Stammheim" steht für den RAF-Prozess. In der Hochsicherheitshalle in dem Stuttgarter Vorort begann 1975 das Terror-Verfahren. Doch das Gebäude wird jetzt abgerissen.  mehr...

Stuttgart

38-Jähriger jetzt vor Gericht Feuersee-Kirche in Stuttgart verwüstet: Verdächtiger ist laut Anwalt gläubiger Christ

Kurz vor Weihnachten wurde die Stuttgarter Kirche am Feuersee verwüstet. Nun steht ein Verdächtiger vor Gericht. Er ist offenbar psychisch krank und soll eine Frau belästigt haben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR