STAND

In einer Abschlussklasse in der Schorndorfer Gottlieb-Daimler-Realschule ist ein Schüler positiv getestet worden. Seine Mitschüler werden aber mit Mund-Nasenschutz weiter unterrichtet.

Gottfried-Daimler-Realschule in Schorndorf (Foto: Pressestelle, Stadt Schorndorf)
In Schorndorf ist ein Schüler positiv auf Corona getestet worden. Nach Befragung der Familie und Prüfung des Falles wurde entschieden, dass nur er in Quarantäne bleiben muss. (Archivbild) Pressestelle Stadt Schorndorf

Der Schüler der Abschlussklasse muss sich wohl über seine Mutter infiziert haben. Sie arbeitet in einem medizinischen Beruf und wurde zuvor ebenfalls positiv getestet, teilte die Stadt Schorndorf am Sonntagabend mit. Die nächsten zehn Tage bleibt der Schüler in Quarantäne.

Das Schorndorfer Gesundheitsamt hat entschieden, dass der Unterricht der Klasse trotz den Corona-Falls weitergeht und empfiehlt den Mitschüler zum gegenseitigen Schutz eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Sie sollen sich hinsichtlich der Symptome überwachen und eventuell mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen. Seit dem 4. Mai dürfen 200 Schüler der Abschlussklassen in der Gottlieb-Daimler-Realschule wieder im Schulgebäude am Unterricht teilnehmen.

STAND
AUTOR/IN