Auto überrollte Fußgängerin

Nach Unfall in Altbach: Ermittlungen wegen versuchten Mordes

STAND

War der Unfall in Altbach im Kreis Esslingen ein Mordversuch? Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Polizei ermitteln gegen den 25-jährigen Fahrer. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann am Montagmorgen beim Abbiegen in Altbach mit seinem Wagen absichtlich die 42 Jahre alte Frau und ihren zwei Jahre alten Jungen auf einem Gehweg erfasst hat. Zuvor war er entgegen der Fahrtrichtung durch eine Einbahnstraße gefahren. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun wegen dreifachen versuchten Mordes.

Video herunterladen (4,6 MB | MP4)

Frau wurde unter dem Auto eingeklemmt

Laut Polizei stürzte die 42-Jährige durch die Kollision mit dem Wagen auf den Boden. Der 25-Jährige soll mit dem Fahrzeug zurückgesetzt und die Frau erneut überrollt und mitgeschleift haben. Die Frau wurde unter dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der zwei Jahre alte Junge wurde von dem Pkw erfasst und zur Seite geschleudert. Eine weitere Fußgängerin konnte gerade noch zur Seite springen.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Mann seinen Wagen beschleunigt. Das Kind wurde schwer verletzt, die Mutter schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Über mögliche Motive des Mannes ist noch nichts bekannt. Es stellt sich aber vor allem die Frage, ob es zwischen dem 25-Jährigen und der 42 Jahre alten Frau oder der Fußgängerin, die sich mit einem Sprung retten konnte, irgendeine Beziehung gibt.

STAND
AUTOR/IN
SWR