STAND

Die Deutsche Umwelthilfe, DUH, hat Daimler einen Preis für den unsinnigsten SUV verliehen. Der sogenannte "Goldene Geier" ging an den Mercedes GLS. Über den Negativ-Preis hatten laut Umwelthilfe online 18.000 Verbraucherinnen und Verbraucher abgestimmt. Demnach sei der Mercedes GLS der ökologisch unsinnigste Stadtgeländewagen des Jahres. Der monströse SUV torpediere den Klimaschutz und die Verkehrswende, heißt es in der Begründung. Die DUH forderte Daimler auf, das Wettrüsten bei Geländewagen zu beenden und Wagen wie den Mercedes GLS nicht mehr zu verkaufen. Die neueste Version des Models sei 5,21 Meter lang und 2,16 Meter breit. Er verbrauche 11,9 Liter pro hundert Kilometer. Ebenfalls nominiert für den "Goldenen Geier" waren unter anderem die Modelle Audi Q7, BMW X7 und der VW Amarok Aventura.

STAND
AUTOR/IN