Ursache des Feuers unklar

Ein Toter bei Wohnungsbrand in Stuttgart - 25 Bewohner in Sicherheit gebracht

STAND

Großeinsatz für Polizei und Rettungskräfte: In Stuttgart brennt es in der Nacht auf Dienstag in einem Mehrfamilienhaus. Eine Person können die Einsatzkräfte nicht mehr retten.

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Stuttgarter Stadtteil Giebel ist ein Mann ums Leben gekommen. Dabei handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 71-jährigen bettlägerigen Mann. Bei dem Feuer wurden vier weitere Menschen teils schwer verletzt.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte eine Zeugin den Brand in dem sechsstöckigen Haus am frühen Dienstagmorgen gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte seien bereits Flammen und dichter Rauch aus den Fenstern der Wohnung im ersten Stock gedrungen.

Wohnungsbrand fordert in Stuttgart ein Todesopfer (Foto: Karsten Schmalz / Andreas Rometsch )
Karsten Schmalz / Andreas Rometsch

25 Bewohner in Sicherheit gebracht

Die Feuerwehrleute brachten 25 Bewohner des Gebäudes in Sicherheit. Sie konnten noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurück. Die Verletzten kamen in Krankenhäuser. Insgesamt waren 86 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort.

Weitere Details wie die Brandursache sind noch unklar. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Ausgebrochen war das Feuer offenbar in der Wohnung im ersten Stock, in der der 71-jährige Pflegebedürftige ums Leben kam.

STAND
AUTOR/IN
SWR