STAND

Am Wochenende haben Unbekannte Schafe und Hühner in Besigheim (Kreis Ludwigsburg) gestohlen und brutal getötet. Das Tatmotiv ist weiter unklar. Nun wurden zwei Äxte gefunden.

zwei Lämmer.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Waltraud Grubitzsch)
Unbekannte haben in Besigheim mehrere Tiere brutal umgebracht - darunter auch Lämmer. Jetzt wurden zwei Äxte in der Enz gefunden. (Symbolbild) picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Waltraud Grubitzsch

Polizeitaucher haben am Freitag in der Enz bei Besigheim zwei Äxte gefunden. Die Polizei geht davon aus, das damit einige der Tiere getötet wurden. Der Fundort liegt in der Nähe des Grundstücks, wo die Tiere am Wochenende gestohlen wurden. Die Äxte sollen jetzt kriminaltechnisch untersucht werden.

Die Polizei hat noch keine heiße Spur

Insgesamt sind vier Schafe und Lämmer, 19 Hühner und ein Hahn geköpft beziehungsweise in der Enz ertränkt worden. Zuletzt war am Dienstagabend ein Lamm treibend im Neckar bei Kirchheim (Kreis Ludwigsburg) gefunden worden. Es war an den Beinen gefesselt. Nach bisherigen Polizeiermittlungen handelt es sich ebenfalls um eines der Tiere, die in der Nacht zum Freitag vergangener Woche von einem Gartengrundstück in Besigheim gestohlen wurden. Die Enz mündet bei Besigheim in den Neckar. Der Fundort in Kirchheim befindet sich neckarabwärts von der Enzmündung.

Belohnung ausgelobt

Die Meldung über die Tötung der Tiere hat große Betroffenheit ausgelöst. Eine Tierschutzorganisation und Privatpersonen haben insgesamt 5.800 Belohnung für Hinweise ausgelobt.

Besigheim

Belohnung ausgesetzt Tiere in Besigheim geköpft und in der Enz ertränkt

In Besigheim (Kreis Ludwigsburg) geht die Polizei einem besonders brutalen Fall von Tierquälerei nach. Lämmer und Hühner sollen geköpft worden sein. Ein Tatwerkzeug wurde gefunden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN