STAND

Das Göppinger Unternehmen Teamviewer wird für den Finanzinvestor Permira immer mehr zur Goldgrube. Die Beteiligungsgesellschaft hat wieder hohe Gewinne mit dem Verkauf von Anteilen gemacht.

Börsengang Teamviewer (Foto: SWR)
Börsengang Teamviewer

Am Dienstagabend brachte der Finanzinvestor Permira mehr als 13 Millionen Aktien für 587 Millionen Euro bei großen Investoren unter. 870 Millionen Euro hatte Permira in das Göppinger Softwareunternehmen Teamviewer investiert - und bislang insgesamt rund 5,5 Milliarden Euro eingenommen.

Teamviewer einer der großen Corona-Gewinner

Permira hält noch immer 20 Prozent der Anteile an Teamviewer. Das Göppinger Unternehmen ist mit seiner Fernwartungssoftware einer der großen Gewinner der Corona-Krise. Der Aktienkurs hat sich seit dem Ausbruch der Pandemie in Europa mehr als verdoppelt. Permira will nun drei Monate lang keine weiteren TeamViewer-Aktien mehr auf den Markt werfen.

Göppingen

Softwareunternehmen aus Göppingen Teamviewer will Umsatzmilliarde knacken

Das börsennotierte Göppinger Unternehmen zählt zu den Gewinnern der Coronakrise - seine Fernwartungssoftware ist gefragt wie nie. Und die Ziele werden größer.  mehr...

Softwareanbieter profitiert von Homeoffice Teamviewer verzeichnet höhere Einnahmen durch Corona-Krise

In Zeiten von Homeoffice und virtuellen Treffen mit Freunden und Familie ist Vernetzung wohl so wichtig wie noch nie. Die Software von Teamviewer bietet genau das - und profitiert so von der Corona-Krise.  mehr...

STAND
AUTOR/IN