Tag der Heimat in Stuttgart (Archiv). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Kranzniederlegung und Kongress

Tag der Heimat am Sonntag in Stuttgart

STAND

Am Sonntag wird der "Tag der Heimat" begangen. In Stuttgart findet die landesweit zentrale Gedenkveranstaltung des Bundes der Vertriebenen statt. Auch ein Kongress ist geplant.

Der Tag steht dieses Jahr unter dem Motto "Vetriebene und Spätaussiedler: Brückenbauer in Europa". In Stuttgart werden am Sonntag um 11 Uhr Kränze am Vertriebenenmahnmal am Kursaal in Stuttgart-Bad Cannstatt niedergelegt. Anschließend folgt am Nachmittag eine Kundgebung und eine Festveranstaltung in der Stuttgarter Liederhalle. Die Festrede hält der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Rainer Wieland.

Der "Tag der Heimat" geht auf eine Kundgebung am 6. August 1950 vor dem Neuen Schloss in Stuttgart zurück, bei der die Charta der deutschen Heimatvertriebenen verkündet wurde.

Mehr zu Heimatvertriebenen

Stuttgart

Vertriebenenverband begeht "Tag der Heimat" 70 Jahre Flucht, Vertreibung und Heimatsuche?

Der Bund der Vertriebenen Baden-Württemberg begeht am 18. September den "Tag der Heimat". Und doch haben ehemalige Flüchtlinge und Vertriebene ihre Erfahrungen oft lange verschwiegen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR