Stuttgart

Stuttgarter Makler auf Mallorca festgenommen

STAND

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat Ermittlungen gegen einen Immobilienmakler aufgenommen, der auf Mallorca Anzahlungen seiner Kunden unterschlagen haben soll. Der Mann wurde festgenommen und sitzt in Stuttgart-Stammheim in Untersuchungshaft. Demnach soll der 37-jährige, früher in Stuttgart wohnhafte, Mann mehrfach von potenziellen Käufern Anzahlungen bekommen haben. Ein Verkauf der Häuser sei aber nicht erfolgt. Auch das entgegengenommene Geld habe der Immobilienmakler anschließend nicht zurückgezahlt. Der Schaden beträgt einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft Stuttgart zufolge nach ersten Ermittlungen mehrere Millionen Euro. Zuerst hatte die auf der spanischen Insel ansässige "Mallorca-Zeitung“ über den Fall des Stuttgarter Maklers berichtet. Dem Blatt zufolge herrscht zurzeit auf Mallorca geradezu eine Art Goldgräberstimmung, befeuert vor allem von Deutschen und anderen Ausländern, die ihr Geld in den herrschenden Niedrigzinszeiten in teuren Villen anlegen wollen.

STAND
AUTOR/IN