Erstmals Ansteckung bei Minderjährigen gemeldet

Jugendlicher aus Stuttgart mit Affenpocken infiziert

STAND

In Deutschland sind zum ersten Mal auch Minderjährige mit dem Affenpocken-Virus infiziert. Das RKI meldet, dass sich zwei Jugendliche aus Stuttgart und Erfurt angesteckt haben.

Schon bevor die Weltgesundheitsorganisation WHO Affenpocken zu einer "Internationalen Notlage" erklärt hat, infizierten sich Mitte Juli dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge zwei männliche Jugendliche in Stuttgart und Erfurt. Zunächst hatte der "Spiegel" über zwei Betroffene im Alter von 15 und 17 Jahren berichtet.

Bisher fast nur erwachsene Männer infiziert

2.724 Affenpocken-Infektionen hatte das RKI bisher registriert. Dabei handelt es sich fast ausschließlich um infizierte Männer. Die beiden Jugendlichen aus Stuttgart und Erfurt sind aber wohl die ersten Minderjährigen, die sich in Deutschland angesteckt haben. In Baden-Württemberg gab es laut Landesgesundheitsamt (Datenstand 28.07.2022) bislang 95 laborbestätigte Affenpocken-Fälle. Mit Abstand die meisten Fälle - insgesamt 39 - traten in Stuttgart auf.

Audio herunterladen (6,4 MB | MP3)

Übertragung meist über sexuelle Kontakte

"Die Übertragungen erfolgen in diesem Ausbruch nach derzeitigen Erkenntnissen in erster Linie im Rahmen von sexuellen Aktivitäten, aktuell insbesondere bei Männern, die sexuelle Kontakte mit anderen Männern haben", so das RKI.

Das RKI geht davon aus, dass die meisten Betroffenen nicht schwer erkranken.

Mehr zum Thema Affenpocken

Zunächst 3.000 Impfdosen in BW WHO: "Internationale Notlage" durch Affenpocken - Freiburger Virologe warnt

Der Chef-Virologe der Uniklinik Freiburg warnt davor, das Affenpocken-Virus für harmlos zu halten. Er empfiehlt internationale Impfkampagnen, um Ausbrüche zu kontrollieren.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Infektionskrankheit Was über die Affenpocken bekannt ist

Weltweit mehren sich die Meldungen von Menschen, die an Affenpocken erkrankt sind. Alles nur mediale Panikmache oder eine echte Bedrohung? Wie gefährlich sind die Affenpocken wirklich?  mehr...

Ausbruch in 75 Ländern WHO erklärt Affenpocken-Ausbruch zu internationaler Notlage

Wie schon 2020 beim Coronavirus: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat bei Affenpocken die höchste Alarmstufe ausgerufen. Was bedeutet das?  mehr...

Heidenheim

Erreger breitet sich aus Erster Fall von Affenpocken im Kreis Heidenheim

Bei einem Menschen im Kreis Heidenheim ist eine Infektion mit Affenpocken nachgewiesen worden. Wie das Landratsamt am Montag mitteilte, mussten auch zwei Kontaktpersonen in Quarantäne.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Impfempfehlung nur für bestimmte Gruppen Affenpocken: BW-Impfstart noch in dieser Woche

Baden-Württemberg erhält zunächst 3.000 Impfstoffdosen. Eine Gefahr für die breite Bevölkerung sieht das BW-Sozialministerium nicht - die meisten Affenpocken-Fälle gibt es in Berlin.  mehr...

Übertragung wahrscheinlich durch sexuelle Kontakte Bislang 24 Affenpockenfälle in Baden-Württemberg bestätigt

In Baden-Württemberg nimmt die Zahl der bestätigten Affenpockenfälle zu. Die meisten davon gibt es in Stuttgart. Das Gesundheitsministerium sieht keinen Grund zur Beunruhigung.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR