STAND

Der Stuttgarter Fernsehturm soll UNESCO-Welterbe werden. Einen entsprechenden Antrag bereitet das Wirtschaftsministerium des Landes als oberste Denkmalschutzbehörde vor.

Der Stuttgarter Fernsehturm gilt als Urvater der Fernsehtürme. 1956 vom Bauingenieur Fritz Leonhardt und dem Architekten Erwin Heinle als erster Fernsehturm der Welt in Stuttgart erbaut, wurde er mit seiner schlanken Form aus Stahlbeton zum Vorbild für Türme weltweit.

Der Fernsehturm soll auf die nationale Vorschlagsliste

Seit 1986 steht der 217 Meter hohe Stuttgarter Fernsehturm unter Denkmalschutz. Jetzt soll er auf die nationale Vorschlagliste zur Aufnahme in die UNESCO-Liste des Welterbes. "Das macht uns sehr stolz", so Kai Gniffke. Der Intendant des SWR verweist außerdem darauf, dass der SWR, damals noch SDR, die komplette Finanzierung übernommen hatte. Als bahnbrechendes Bauwerk verkörpere er nach wie vor einen bedeutenden Abschnitt in der deutschen Rundfunkgeschichte.

"Die Idee, den SWR Fernsehturm Stuttgart als schlanke Betonnadel mit Aussichtsplattform zu erbauen, beweist baden-württembergischen Pioniergeist."

Kai Gniffke, SWR-Intendant

Noch steht die Bewerbung am Anfang

Das Land Baden-Württemberg kann insgesamt zwei Vorschläge machen, die dann in die bundesweite Vorauswahl gehen. Die deutsche Vorschlagsliste soll Anfang 2024 fortgeschrieben werden. Die Kabinettssitzung mit dem entsprechenden Vorschlag des Wirtschaftsministerium als oberster Denkmalschutzbehörde findet nächsten Dienstag statt. Die Landesdenkmalpflege wird in den kommenden Monaten Recherchen zum Bauwerk und seinen Erbauern durchführen, um für das nationale Vorauswahlverfahren ein überzeugendes Konzept erarbeiten zu können.

Stuttgart

Der Fernsehturm in Stuttgart - Einer wie keiner

Heute vor 65 Jahren wurde der Stuttgarter Fernsehturm eröffnet. Er ist ein Bauwerk der Superlative. Und das nicht nur, weil er der ganze Stolz der Stuttgarter ist. Wir verraten Ihnen sieben Dinge, die Sie über den Fernsehturm wissen müssen.  mehr...

Unesco-Welterbe Albhöhlen Was ist an der Eiszeitkunst so toll?

Höhlen der Schwäbischen Alb: Was ist an der Eiszeitkunst so toll?  mehr...

Bedeutendes kulturelles und religiöses Zentrum Insel Reichenau seit 20 Jahren Unesco-Welterbestätte

Am 30. November vor 20 Jahren ist die Insel Reichenau wegen ihrer kulturellen und religiösen Bedeutung in die Liste der Unesco-Welterbestätte aufgenommen worden. Gefeiert werden soll aber erst in vier Jahren.  mehr...

Stadt verabschiedet Resolution "Archäopark Vogelherd" in Niederstotzingen nicht mehr finanzierbar

Die Stadt Niederstotzingen kann den "Archäopark Vogelherd" nicht mehr finanzieren. Die Stadt fordert nun vom Land eine langfristige finanzielle Unterstützung für die Unesco-Welterbestätte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN