STAND

Seit Montag ist die Stuttgarter Stadtbahn zwischen den Haltestellen Charlottenplatz und Neckartor unterbrochen. Fahrgäste müssen mehr Zeit einplanen. Grund ist die neue Haltestelle Staatsgalerie.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Sechs Stadtbahnlinien sind bis einschließlich Freitag in der Stuttgarter Innenstadt unterbrochen. Fahrgäste müssen auf Ersatzbusse umsteigen. Der Ersatzverkehr laufe bislang wohl ganz gut, sagte eine Sprecherin der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) AG am Montag dem SWR. Offenbar seien die meisten Fahrgäste informiert. Die Bahnen seien pünktlich und die Busse kommen bislang gut durch, so die Sprecherin. Fahrgäste sollten dennoch in dieser Woche auf diesen Strecken mehr Zeit einplanen.

Neue Haltestelle wird an das Stadtbahnnetz angeschlossen

Bis zum kommenden Freitag schwenkt die SSB die Gleise zum Anschluss der neu gebauten Haltestelle Staatsgalerie um. Deshalb sind alle Längslinien der Stadtbahn in dieser Zeit unterbrochen. Die Bauarbeiten zur Verlegung und Neuerrichtung der Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie hatten vor rund fünf Jahren begonnen. Die Haltestelle musste wegen des Bahnprojekts Stuttgart 21 verlegt werden.

Noch nicht ganz fertig: Die neue Stadtbahn-Haltestelle Staatsgalerie in Stuttgart (Foto: SWR, Foto: Philipp Pfäfflin)
Kurz vor der Fertigstellung: Die neue Stadtbahn-Haltestelle Staatsgalerie in Stuttgart Foto: Philipp Pfäfflin

Busersatzverkehr ist eingerichtet

Betroffen von der Sperrung ist der gesamte Stadtbahnverkehr zwischen Charlottenplatz und Neckartor. So endet etwa die Linie U1 aus Richtung Vaihingen am Charlottenplatz und fährt wieder ab Neckartor nach Fellbach. Als Ersatzverkehr setzt die SSB Busse ein, etwa vom Schlossplatz über den Charlottenplatz nach Bad Cannstatt.

Mehr Zeit einplanen

Fahrgäste müssen bis kommenden Freitag mehr Zeit einplanen und sollten sich vor Fahrantritt über geänderte Abfahrtzeiten informieren. Mit Betriebsbeginn am Samstagmorgen soll die neue Haltestelle Staatsgalerie erstmals angefahren werden.

Bahnprojekt Stuttgart 21 S 21: Zehn Jahre Abriss des Nordflügels am Hauptbahnhof

Zehn Jahre ist es her, dass der Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofs abgerissen wurde und der Bau des umstrittenen Bahnhofsprojekts erste sichtbare Züge annahm.  mehr...

Bahnprojekt S21 Ehemalige Bahndirektion in Stuttgart steht wieder auf festem Boden

Es war eine spektakuläre Aktion: Vor vier Jahren wurde die ehemalige Bahndirektion Stuttgart auf Stützen gehoben. Jetzt wurde sie auf dem Dach des Nordkopf-Tunnels abgesetzt.  mehr...

Brandschutz Ist Stuttgart 21 eine Todesfalle?

Kann der neue Bahnhof in Stuttgart zur Todesfalle werden? Die Gegner sagen "ja", die Bahn "nein". odysso erklärt wie unterirdische Bahnhöfe auf den Brandfall vorbereitet werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN