STAND

Die Stadt Stuttgart hat am Mittwoch ein neues Corona-Testzentrum im Stadtteil Bad Cannstatt eröffnet. Es befindet sich in der Jugendherberge, wo auch schon die städtische Fieberambulanz war.

Dort werden Abstriche von Reiserückkehrern, die einen Termin online reserviert haben, sowie von Menschen, für die der Hausarzt oder das Gesundheitsamt einen Test angeordnet hat, gemacht.

Video herunterladen (3 MB | MP4)

Reiserückkehrer müssen einen Nachweis erbringen, dass sie tatsächlich im Urlaub waren. Zunächst geht die Stadt von bis zu 500 Tests pro Tag aus, bei Bedarf soll die Kapazität auf bis zu 1.000 Tests pro Tag ausgebaut werden. Die Tests sind kostenlos und nicht nur für Bürger der Stadt Stuttgart.

ein Arzt bereitet einen Abstrich für einen Coronatest vor (Foto: SWR, Nicole Freyler)
In den Räumen der Jugendherberge Stuttgart-Bad Cannstatt nehmen Ärzte seit Mittwoch Abstriche, um beispielsweise Reiserückkehrer auf eine mögliche Corona-Infektion zu testen. Nicole Freyler

"Wir können Infektionsketten nur dann unterbrechen, wenn wir wissen, wer infiziert ist. Deswegen bauen wir die Testkapazitäten weiter aus." 

Prof. Stefan Ehehalt, Leiter des Stuttgarter Gesundheitsamtes

Das neue Abstrichstelle ist von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden‐Württemberg aufgebaut. Sie wird von dem Stuttgarter Hausarzt Dr. Hans‐Jörg Wertenauer geleitet. Er hatte bereits die Fieber‐Ambulanz organisiert.  

Region Stuttgart

Leben mit dem Virus - alle Neuigkeiten im Überblick Überall in der Region 7-Tages-Inzidenzen unter 100

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Jeden Tag, teils auch häufiger, gibt es Veränderungen und Neuerungen - wichtige Entwicklungen hier im Überblick.  mehr...

Verwirrung um kostenlose Tests Corona-Testzentrum am Stuttgarter Flughafen gestartet

Am Flughafen Stuttgart haben die freiwilligen Corona-Tests für Reiserückkehrer begonnen. Einige Passagiere, die sich testen lassen wollten, wurden zunächst abgewiesen. Offenbar zu unrecht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN