STAND

Seit Mittwochfrüh werden auf den besonders stark genutzten Linien zusätzliche Stadtbahnen eingesetzt. Weitere, weniger stark genutzte Linien sollen folgen. Fahrgäste hatten von teils qualvoller Enge berichtet.

Wegen voller Stadtbahnen in Stuttgart hagelte es Kritik. Die Situation sei "katastrophal", so ein Fahrgast, und ein Mindestabstand könne nicht eingehalten werden. Am Dienstag galt wegen der Corona-Einschränkungen im öffentlichen Leben der Sonderfahrplan. Das heißt, insbesondere in den Morgenstunden waren weniger Fahrzeuge unterwegs. Viele Fahrgäste fanden das in Zeiten der Corona-Epidemie eine Zumutung, ein Mindestabstand sei nicht einzuhalten, man stünde "Wange an Wange".

Ab Mittwoch zum Teil wieder 15-Minuten-Takt

Die SSB hat reagiert und zusätzliche Stadtbahnen eingesetzt. Folgende Stadtbahnlinien verkehren ab dem 25. März im angegebenen Linienverlauf ab etwa fünf Uhr im 15-Minuten-Takt: U1 Fellbach – Vaihingen (vollständiger Linienweg), U2 Neugereut – Botnang (vollständiger Linienweg), U4 Untertürkheim – Hölderlinplatz (vollständiger Linienweg), U6 Gerlingen - Möhringen (Teilabschnitt), U7 Mönchfeld – Heumaden (Teilabschnitt), U9 Heslach Vogelrain – Hedelfingen (vollständiger Linienweg), U12 Mühlhausen – Möhringen (Teilabschnitt), U15 Stammheim – Ruhbank (vollständiger Linienweg)

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW
STAND
AUTOR/IN