STAND

Die Stadt Stuttgart setzt seit Sonntag sogenannte Respektlotsen ein. Sie sollen Menschen ansprechen, die Zigarettenkippen wegwerfen oder den Müll im Park einfach liegenlassen.

Leere Alkoholflaschen und Trinkbecher am Eckensee im Stuttgart (Foto: SWR)

Wie soll man darauf reagieren, wenn jemand etwa in der Stadtbahn die Füße auf den Sitz legt, eine Zigarettenkippe einfach auf den Boden schmeißt oder im Park seinen Müll liegen lässt? In solchen Fällen sollen die neuen Respektlotsen eingreifen und mit den Verursachern ins Gespräch kommen.

Junge Menschen - so vielfältig wie Stuttgart

Die Idee stammt aus dem vergangenen Jahr, als es im Inselbad Untertürkheim zu Auseinandersetzungen gekommen war. Damals hatten rund 50 Badegäste randaliert, nachdem mehrere Jugendliche den Anweisungen des Badepersonals nicht folgen wollten. Die Stadt will deshalb mit dem Projekt vor allem junge Menschen zum Thema Respekt ansprechen. Bislang seien 15 Respektlotsen und -innen für das Projekt geworben worden: Junge Menschen mit unterschiedlichen Sprachen und Erfahrungen - "so gemischt und vielfältig wie die Stadt selbst", heißt es in einer Mitteilung. Die jungen Lotsen arbeiten ehrenamtlich und seien für ihren Einsatz geschult worden - zum Beispiel in Sachen Zivilcourage oder Körpersprache - und hätten Kommunikationstipps erhalten.

Einsatz im Öffentlichen Raum

Finanziert wird das Respektlotsen-Projekt über das Europäische Forum für Urbane Sicherheit. Eingesetzt werden sollen die Respektlotsen im öffentlichen Raum, also auch in Parkanlagen oder Bädern, wo es immer wieder zu Spannungen zwischen verschiedenen Gruppen kommt. Respektlotsen sind an ihren blauen T-Shirts zu erkennen. Ihr erster Einsatz war am Sonntag im Inselbad in Untertürkheim.

Der harte Job der Stuttgarter Straßenkehrer

Stuttgart versinkt nach sonnigen Wochenenden förmlich im Müll. Wir sind am Sonntagmorgen mit einem Trupp Müllmänner in der Stadt unterwegs, die die Hinterlassenschaften einer Nacht beseitigen.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Hilfe gegen illegale Müllentsorgung Müll melden per App in Pforzheim und im Enzkreis

Wilde Müllablagerungen sind illegal und ärgerlich - im Enzkreis und in Pforzheim gibt es ab sofort eine App, mit der man wilden Müll melden kann.  mehr...

STAND
AUTOR/IN