Ein Brennstoffzellen-Hybridbus der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) fährt in Stuttgart (Baden-Württemberg) an einer Bushaltestelle.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Marijan Murat)

Kunden müssen wieder auf den Knopf drücken

SSB in Stuttgart spart Energie: Türen öffnen nicht mehr automatisch

STAND

Seit der Pandemie öffnen sich Türen in Bus und Stadtbahn automatisch. Die SSB in Stuttgart will Energie sparen und lässt Kunden wieder selber drücken. Das ist aber nicht alles.

Die Fahrgäste haben sich in Stuttgart schon sehr daran gewöhnt: Um während der Pandemie in Bussen und Bahnen der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) möglichst wenig anfassen zu müssen, öffneten die Türen an den Haltestellen automatisch. Damit ist zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember Schluss. Denn die SSB will Energie sparen - und das bedeutet für die Kunden, dass sie wieder selbst auf's Knöpfchen drücken müssen, um die Türen zu öffnen. Wenn an den Haltestellen viel los ist, können die Fahrerinnen und Fahrer aber weiterhin alle Türen zum Bahnsteig zentral öffnen, so die SSB in einer Pressemitteilung.

Aufwärmen in Bus und Bahn - das war einmal

Energie sparen bei der SSB: das bedeutet für die Kunden auch, dass es in Bus und Stadtbahn in Stuttgart nicht mehr so warm sein wird wie bisher. Denn die Temperaturen sollen um rund zwei Grad gesenkt werden, auch das wurde am Dienstagabend nach der Aufsichtsratssitzung bekannt gegeben. Nach eigenen Angaben reduziert das Unternehmen bereits seit einigen Jahren die Haltestellenbeleuchtung außerhalb der Betriebszeiten. Beleuchtete SSB-Firmenlogos würden abgeschaltet.

Energie erzeugen beim Bremsen

Wenn die Stuttgarter Stadtbahnen bremsen, gewinnt die SSB sogar Energie. Das funktioniert durch das sogenannte "ExtraEnergy", das die SSB seit 2020 erprobt. Es geht dabei um eine Technologie, mit der überschüssige Bremsenergie aus dem Stadtbahnnetz in das SSB-eigene Stromnetz eingespeist wird. Die SSB kann so nach eigenen Angaben bis zu 600.000 Kilowattstunden in einem Jahr einsparen. Denn durch diese Rückspeisung würden bis zu 50 Prozent der aufgenommenen Energie zurückgewonnen, heißt es bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG.

Mehr zum Thema Energiesparen

Einfach umzusetzen und effektiv 7 Tipps zum Strom- und Energiesparen

Die billigste Energie ist die, die man nicht verbraucht. Wie lassen sich Strom und Energie im Alltag sparen? Mit diesen Tipps können Sie Kosten und Verbrauch ohne großen Aufwand senken.

Marktcheck SWR Fernsehen

Strompreis auf Rekordniveau Prüfen, vergleichen, einsparen

Die Strompreise steigen gerade jetzt in der energieintensiven kalten Jahreszeit weiter und ein Ende ist nicht in Sicht. Wir haben für Sie alles relevante zum Thema zusammengestellt.

Baden-Württemberg

Umgang mit Kälte und Energiekrise Kalte Kirchen in BW: Mit Wolldecke im Gottesdienst

In den Gotteshäusern in Baden-Württemberg wird es kühler. Energiesparen ist angesagt. Damit die Gläubigen nicht frieren, haben die Kirchen verschiedene Ideen entwickelt.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR