Neubau soll 2022 stehen

Gumpenbachbrücke an der B27 gesprengt

STAND

In Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) ist ein Teil der maroden Gumpenbachbrücke auf der B27 gesprengt worden. Sie hatte Mängel und soll wieder aufgebaut werden.

Die Sprengung des östlichen Teils am Samstagmorgen lief laut Regierungspräsident Wolfgang Reimer erfolgreich: "Uns ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zum Neubau geglückt", bilanzierte er.

Für die Arbeiten wurde die B27 für eine halbe Stunde gesperrt. Betroffen waren auch die umliegenden Verkehrswege, wie das Regierungspräsidium Stuttgart vorab mitgeteilt hatte.

Westbau ist bereits Staub

Aus Sicherheitsgründen war ein Mindestabstand von 200 Metern einzuhalten. Der Westbau der B27-Brücke wurde bereits Ende vergangenen Jahres gesprengt.

Die Gumpenbachbrücke ist Teil der B27 zwischen Stuttgart und Ludwigsburg. Die alte Brücke von 1954 war marode. Die Brücke wird für rund 27 Millionen Euro neu gebaut. Sie soll voraussichtlich im Herbst 2022 fertig sein. Die Kosten übernimmt der Bund.

STAND
AUTOR/IN