STAND

Wie in vielen Orten in Baden-Württemberg sind auch im Bereich der Schwäbischen Alb am Wochenende zahlreiche Ausflügler unterwegs gewesen. Auf einer Piste in Böhmenkirch (Kreis Göppingen) ging das nicht gut.

Rodeln im Winter (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas)
(Symbolbild) picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas

So musste die Piste in Böhmenkirch-Treffelhausen (Kreis Göppingen) von der Polizei geräumt werden. Obwohl der Skilift coronabedingt außer Betrieb ist, waren am Sonntag geschätzt etwa 1.500 bis 2.000 Menschen gekommen. Eine konkrete Zahl wolle man aber nicht nennen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm am Montagmorgen dem SWR.

Lautsprecherdurchsagen ohne Erfolg

Über Lautsprecher wurden die Besucher zunächst aufgefordert, sich an die Corona-Regeln zu halten, bevor der Hang schließlich geräumt wurde. Bußgelder oder Verwarnungen gab es aber nicht.

Kontrollen angekündigt

Am Montag kündigte Bürgermeister Matthias Nägele (parteilos) an, dass in dem Gebiet auch in den kommenden Tagen die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert wird.

Baden-Württemberg

Sperrungen, Staus und Parkplatz-Not Ansturm auf höhere Lagen in Baden-Württemberg

Nach dem Neuschnee am Wochenende kam es in den höheren Lagen des Landes durch zahlreiche Ausflügler zu teilweise chaotischen Zuständen. Auch am Montagmorgen sind viele Parkplätze bereits wieder belegt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN