Die Sieger des Schäferlaufs, Königin Sophia und König Moritz, stehen mit matschigen Füßen auf dem Siegerpodest und winken

Wie im Mittelalter

Sophia Hagenlocher und Moritz Niess gewinnen Schäferlauf Markgröningen

Stand

Die 18-jährige Sophia Hagenlocher und Moritz Niess haben den Schäferlauf in Markgröningen gewonnen. Sie dürfen sich jetzt Königin und König nennen.

Sophia Hagenlocher und Moritz Niess dürfen sich jetzt Königin und König nennen. Sie haben am Samstagnachmittag in Markgröningen (Kreis Ludwigsburg) den Barfuß-Lauf über ein 300 Schritt langes Stoppelfeld gewonnen. Der Lauf ist der Höhepunkt des Volksfests, das am Freitag begonnen hatte und am Montag endet.

Vier Frauen und acht Männer rannten über das Stoppelfeld. Heftige Regenfälle in der Nacht hatten dafür gesorgt, dass das Gelände ziemlich matschig war. Und auch das Rennen selbst fand bei strömendem Regen statt. Das Wetter war auch schuld, dass nur 3.500 statt der erwarteten 4.500 Zuschauer zum Lauf kamen.

Siegerehrung unter dunklen Wolken: Sophia Hagenlocher und Moritz Niess haben im strömenden Regen den Schäferlauf in Markgröningen 2022 gewonnen - und heißen jetzt: Königin Sophia und König Moritz.
Siegerehrung unter dunklen Wolken: Sophia Hagenlocher und Moritz Niess haben im strömenden Regen den Schäferlauf in Markgröningen 2022 gewonnen - und heißen jetzt: Königin Sophia und König Moritz.

Nicht jeder darf beim Schäferlauf starten

Nur wer Schäfer ist oder aus einer Schäfer-Familie stammt, darf am Schäferlauf teilnehmen. Die Sieger werden zur Schäferkönigin und zum Schäferkönig gekrönt. Laut Veranstalter ist dies immer noch eine hohe Ehrung unter Schäferinnen und Schäfern. Die beiden Gewinner erhalten je ein Schaf, gestiftet vom Landesschafzuchtverband.

Der Wettergott meinte es am Samstag gar nicht gut mit dem Schäferlauf in Markgröningen. Die Trägerinnen der buntgeschmückten Blumenbogen versanken teilweise mit den Schuhen im Matsch.
Der Wettergott meinte es am Samstag gar nicht gut mit dem Schäferlauf in Markgröningen. Die Trägerinnen der buntgeschmückten Blumenbogen versanken teilweise mit den Schuhen im Matsch.

Zuvor fand bereits das sogenannte Leistungshüten statt. Schäferinnen und Schäfer müssen dabei mit ihren Hunden eine fremde Herde hüten und einen Parcours absolvieren. Eine Jury bewertet ihre beruflichen Fähigkeiten. 

Markgröninger Schäferlauf schon im Mittelalter

Das Rahmenprogramm zum Markgröninger Schäferlauf läuft bis einschließlich Montag. Bereits am Freitagabend wurde das Freilichtspiel "Der treue Bartel" aufgeführt. Dabei wird die Geschichte erzählt, wie der Schäferlauf bereits im Mittelalter ins Leben gerufen wurde.

Seit 2019 ist der Schäferlauf UNESCO Kulturerbe. Jährlich zieht die Veranstaltung rund 100.000 Besucherinnen und Besucher an. 2020 und 2021 fiel der Schäferlauf wegen Corona aus. Laut Veranstalter handelt es sich um eines der ältesten Heimatfeste Süddeutschlands.

Mehr über Schäferläufe

Wildberg

Heimatfest im Nordschwarzwald Wildberg krönt die schnellsten Schäfer

Der Schäferlauf in Wildberg (Landkreis Calw) hat am Wochenende rund 15.000 Besucher angelockt. Das älteste Heimatfest im Nordschwarzwald geht am Montag mit dem Wildberg-Tag zu Ende.

Stand
Autor/in
SWR