Königspython in Obhut der Tierrettung (Foto: Tierrettung Unterland)

Schlangenjagd im Kreis Ludwigsburg

Königspython in Remseck am Neckar unterwegs

STAND
AUTOR/IN
Sophia Volkhardt
Sophia Volkhardt (Foto: privat)

Aufregung in Remseck am Neckar: Anwohner hatten eine Schlange entdeckt. Experten bestätigten: Es handelt sich um einen Königspython. Offenbar war dieser schon länger unterwegs.

Anrufe wegen Schlangensichtungen sind für Rettungskräfte nicht ungewöhnlich. Doch dabei handelt es sich laut Feuerwehrkommandant Ingo Schieck oft aber um heimische Ringelnattern oder Kreuzottern.

Doch bei der Schlange im Remsecker Stadtteil Neckarrems (Kreis Ludwigsburg) erhärtete sich am Dienstagabend der Verdacht: Die über einen Meter lange, gelb-weiße Schlange ist ein Königspython. Das bestätigte Jan Franke, Experte der Tierrettung Unterland, nachdem die Feuerwehr das Tier sozusagen "am Haken" hatte und einfangen konnte.

Woher die Schlange stammt, ist unklar

Der Experte vermutet, dass das Tier ausgesetzt wurde oder aus seinem Terrarium entweichen konnte. Der Königspython befindet sich jetzt in der Obhut der Tierrettung. Der Besitzer oder die Besitzerin habe sich bisher noch nicht gemeldet, heißt es.

Königspython in Box (Foto: Tierrettung Unterland)
Feuerwehrkräfte gingen in Remseck (Kreis Ludwigsburg) auf Schlangenjagd. Ein ungefähr ein Meter langer Königspython kroch dort durch die Büsche. Es wird vermutet, die Schlange könnte aus einem Terrarium entwichen oder ausgesetzt worden sein könnte. Sie konnte mit leichten Verletzungen eingefangen werden. Tierrettung Unterland

"Wir gehen davon aus, dass die Schlange schon länger unterwegs ist, sie hat einige Verletzungen und ist ausgezehrt."

Der Königspython gehört zu den Würgeschlangen, ist ungiftig und im Regelfall geht von ihm keine Gefahr aus. Er kann bis zu zwei Meter lang werden, seine Haltung ist nicht meldepflichtig. Dass Schlangen ausgesetzt werden, sei eher selten, so Franke. Aber weil die Tiere gerade bei hohen Temperaturen sehr agil seien, komme es häufiger vor, dass die Schlangen auf Wanderschaft gehen.

Mehrere Sichtungen in Baden-Württemberg Eingeschleppte Arten: Bedrohung für einheimische Tiere und Pflanzen?

"Nosferatu-Spinne" oder die "Kalifornische Kettennatter": Immer häufiger werden in BW invasive Arten gesichtet. Letztgenannte schlängelte sich zuletzt durch Südbaden.  mehr...

Steckbrief Königspython

Der Königspython zählt zu den friedlichsten Pythonschlangen. Deshalb wird er oft im Terrarium gehalten.  mehr...

Dietenheim

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr Würgeschlange in Dietenheim: Spaziergängerin entdeckt Königsphyton

Eigentlich wollte sie mit ihrem Hund nur Gassi gehen - doch dabei fand eine Spaziergängerin am Mittwoch in Dietenheim (Alb-Donau-Kreis) eine Königspython.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg