Betäubte Rinder vor der Schlachtung im baden-wŸürttembergischen Backnang (Foto: SWR)

Magazin hat Aufnahmen von Tierschützern

Schlachthof Kühnle in Backnang: Amt wusste von Vorwürfen

STAND
AUTOR/IN
Nicole Florié, Christian Spöcker
INTERVIEW
Thomas Fritzmann

Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises kannte Mängel im Schlachthof, den der Betreiber nach Report Mainz-Recherchen schloss. Für eine behördliche Schließung habe es nicht gereicht.

Das Veterinäramt des Rems-Murr-Kreises wusste nach eigenen Angaben bereits seit einiger Zeit von Mängeln im Schlachthof Kühnle in Backnang. Die Behörde sprach im Interview mit dem SWR am Montag von einem Zeitraum von zwei Jahren. Hintergrund ist, dass das Unternehmen den Betrieb vorerst geschlossen hat - freiwillig, wie es über Anwälte betonen lässt.

Zuvor hatte ein Reporter des ARD-Politikmagazins Report Mainz die Verantwortlichen mit Vorwürfen konfrontiert, in Backnang sei teilweise gegen den Tierschutz verstoßen worden.

Backnang

Nach ARD-Recherche Tierquälerei? Regionalschlachthof in Backnang schließt vorerst Betrieb

Ein Schlachthof aus Backnang schließt vorerst seinen Betrieb und stellt zwei Mitarbeiter frei. Hintergrund ist ein Bericht des ARD-Politmagazins "Report Mainz" über Tierquälerei.

Die Vorwürfe, über die das Magazin am Dienstagabend berichten will, seien "großteils bekannt", sagte der Leiter des Veterinäramtes, Thomas Pfisterer, dem SWR am Montag auf Anfrage: "Wir hatten ein recht umfangreiches Verwaltungsverfahren in dem Fall eingeleitet, Zwangsmittel verhängt und auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet."

Das Veterinäramt des Rems-Murr-Kreises sei der Ansicht gewesen - und sehe es noch immer so - , dass die ihm bekannten Mängel nicht für die Anordnung ausgereicht hätten, den Schlachthof zu schließen. Allerdings habe das Unternehmen sehr zögerlich auf die Aufforderungen reagiert, weshalb die Behörde die bereits erwähnten "Zwangsmittel" in Form von Bußgeldern verhängt habe.

"Der Betrieb hat selbstständig geschlossen und kann natürlich wieder eröffnen, wenn er die Mängel abstellt."

Mängel bei der Betäubung

Bei den Mängeln ging es vor allem um den sogenannten "Zutrieb", also den Weg, den die Rinder möglichst ohne Stress bis zur Betäubungsbucht laufen müssen. Die Räumlichkeiten und die Technik waren nach Ansicht des Veterinäramts sehr mangelhaft. Die Schlachthof-Betreiberin Kühnle lässt durch ihren Anwalt ausrichten, man habe die baulichen Gegebenheiten bereits optimiert. Die Umsetzung sei aber wegen der Räumlichkeiten schwierig und es seien umfangreiche Umbauarbeiten nötig.

Mehr zum Schlachthof Kühnle

Report Mainz Regionalschlachthof in Backnang schließt vorerst seinen Schlachtbetrieb

Recherchen von „Report Mainz“ haben dazu geführt, dass ein Regionalschlachthof im baden-württembergischen Backnang vorerst seinen Schlachtbetrieb eingestellt hat.

STAND
AUTOR/IN
Nicole Florié, Christian Spöcker
INTERVIEW
Thomas Fritzmann