Fahrgäste steigen an einem S-Bahn-Gleis im Hauptbahnhof aus einer S-Bahn. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Viele kranke Lokführer

S-Bahn Stuttgart dünnt Fahrplan vorübergehend aus

STAND

Die S-Bahn Stuttgart zieht die Reißleine. Da außergewöhnlich viele Lokführerinnen und Lokführer krank sind, fahren weniger Bahnen. Betroffen sind mehrere Linien - bis ins neue Jahr hinein.

In der Region Stuttgart fahren bis zum 5. Januar weniger S-Bahnen und Regionalzüge. Wie die S-Bahn Stuttgart am Mittwoch mitteilte, fahre man ein vorübergehend reduziertes, aber verlässliches Angebot. Als Grund wird ein anhaltend außergewöhnlich hoher Krankenstand beim Fahrpersonal genannt.

S62 und Schusterbahn fallen bis zum 5. Januar aus

Die Züge der S-Bahn-Linie 62 fallen aus. Normalerweise verkehrt die S62 zwischen Weil der Stadt (Kreis Böblingen) und Stuttgart-Zuffenhausen. Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen die S6 zu nutzen, diese fährt auf derselben Strecke und ist von montags bis freitags tagsüber im 15-Minuten Takt unterwegs.

Auch die Regionalbahn-Linie 11, die sogenannte Schusterbahn zwischen Stuttgart-Untertürkheim und Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg), wird bis zum 5. Januar nicht bedient. Fahrgästen wird empfohlen auf die S- und Stadtbahnen sowie Buslinien umzusteigen.

S1 Kirchheim (Teck) - Herrenberg im Halbstundentakt

Von den Einschränkungen ist außerdem die S-Bahn-Linie 1 betroffen. Laut Bahn fährt die S1 vom 12. bis zum 23. Dezember montags bis freitags nur im Halbstundentakt. Die Linien S2 bis S6 fahren den Angaben vom Mittwoch zufolge weiter im gewohnten Viertelstundentakt.

Nur zwei Tage später muss die S-Bahn allerdings einräumen, dass zumindest auch am Freitag, 9. Dezember, auf der Linie S3 nicht der Viertelstundentakt gehalten werden kann. Wie die S1 fahre diese nur im Halbstundentakt.

ℹ️ Verkehrsinformation für den 09.12.2022 Infolge des außergewöhnlich hohen Krankenstands bei unserem Fahrpersonal, verkehrt die Linie #S1 und #S3 ganztägig im 30 Minuten Takt. Wir wünschen den Kollegen gute Besserung!

Schon in den vergangenen Wochen hatte die Bahn immer wieder wegen vieler Krankheitsfäller insbesondere die S62 sowie die Schusterbahn tageweise nicht bedient. Mit einer Joboffensive investiere man offensiv in neues Personal, heißt es. So hat die S-Bahn Stuttgart in den vergangenen zwei Jahren nach eigenen Angaben mehr als 100 Personen eingestellt und sie zu Lokführerinnen und Lokführern ausgebildet. Auch im kommenden Jahr sollen ähnlich viele Personen eingestellt werden.

Stuttgart

Umschulungsprojekt Geflüchtete werden Lokführer bei der S-Bahn Stuttgart

Als Beitrag gegen den Fachkräftemangel hat die Deutsche Bahn 13 Geflüchtete zu Lokführern ausgebildet. Kurz vor Ausbildungsende zieht das Landesverkehrsministerium eine positive Bilanz.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Mehr zur S-Bahn Stuttgart

Stuttgart

Zweiter Fall in wenigen Tagen Luftballon legt erneut S-Bahn am Stuttgarter Hauptbahnhof lahm

Erst vergangene Woche hat der Luftballon eines Mädchens am Hauptbahnhof in Stuttgart für Verspätungen und Ausfälle gesorgt. Am Montagabend kam es zu einem ähnlichen Zwischenfall.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Streit um Zugstrecke Singen-Stuttgart Gäubahn: S-Bahn-Verlängerung nach Singen eine Alternative?

In Stuttgart hat am Freitag ein Faktencheck zur künftigen Streckenführung der Gäubahn stattgefunden. Ein Schlusspunkt wurde nicht gesetzt - aber es gibt eine vage Perspektive.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Plochingen

Künstliche Intelligenz in Leitstelle Verspätungen bei der S-Bahn Stuttgart: Hilft KI?

KI soll die S-Bahn Stuttgart pünktlicher machen. Was die Bahn als Fortschritt verkauft, ist laut Fahrgästen ein schlechter Witz. Was sind die Gründe für Verspätungen und Zugausfälle?

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

STAND
AUTOR/IN
SWR