STAND

Bislang ist das Regierungspräsidium Stuttgart zuständig gewesen für Planung, Bau, Erhaltung und Betrieb der Autobahnen. Zum 1. Januar 2021 übernimmt diese Aufgaben eine neue Autobahngesellschaft des Bundes. Auch viele Mitarbeiter werden ihre Dienststellen wechseln. Rund hundert Beschäftigte des Regierungspräsidiums werden künftig für die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest weiterhin die Projekte betreuen, teilte das Regierungspräsidium Stuttgart am Dienstag mit. Hinzu kommen mehr als 180 Mitarbeitende der Autobahnmeistereien, denn auch die Standorte etwa in Herrenberg (Kreis Böblingen), Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) und Ludwigsburg gehen zur Niederlassung Südwest über. Regierungspräsident Reimer würdigte die Arbeit seiner Behörde. Das Autobahnnetz mit Brücken und Tunneln im Regierungsbezirk Stuttgart sei auf dem aktuellen Stand der Technik und der Verkehrssicherheit.

STAND
AUTOR/IN