STAND
AUTOR/IN

Corona macht dem Cannstatter Wasen erneut einen Strich durch die Rechnung. Schaustellerinnen und Schausteller sind enttäuscht. Sie sorgen sich dabei nicht nur um ihre Einnahmen.

Mark Roschmann ist eigentlich optimistisch gewesen. Im SWR sagte der Vorsitzende des Schauerstellerverbandes Südwest Stuttgart am Donnerstag, es habe Anzeichen gegeben, "dass wir vielleicht doch durchstarten können". Schließlich gingen die Inzidenzen immer weiter zurück - immer mehr Menschen seien geimpft.

Absage des Volksfestes nachvollziehbar

Verständnis für die Entscheidung gegen die Ausrichtung des Wasen habe Roschmann zwar - zumindest aus Sicht der Stadt Stuttgart, der veranstaltenden Gesellschaft und des Sozialministeriums: "Auf der anderen Seite bin ich Schausteller und vertrete Schausteller. Das ist eben unser Arbeitsplatz. Der ist uns genommen - und den wollten wir gern irgendwann mal demnächst zurückhaben."

Auch finanziell macht sich die zweite Absage in Folge deutlich bemerkbar, so Roschmann weiter: "Das sind ja nun schon 15, 16 Monate - man muss sich vorstellen, dass man so lang eben kein Gehalt mehr bekommt." Es gehe aber nicht nur um den finanziellen Schaden - viele Schausteller fühlten sich wie in einem Käfig: "Wir sind es ja gewöhnt, im Frühjahr rauszufahren und im Herbst wieder nach Hause zu fahren. Wir sind das ganze Jahr unterwegs. Das fehlt natürlich schon."

Für viele Schausteller sei die Zeit auf dem Cannstatter Wasen ein wichtiger Teil des Lebens geworden - die Absage habe nun Folgen.

"Die meisten Schausteller sind über Jahre und Jahrzehnte dort. Das gehört einfach zum Jahres- und Lebensablauf dazu. Das ist schon schlimm - auch für die Psyche."

Ersatzprogramm in Stuttgart nur ein kleines Trostpflaster

Dass es etwa 30 von insgesamt rund 300 Schaustellerinnen und Schausteller nun erlaubt sein wird, in der Stuttgarter Innenstadt Stände aufzubauen, wird nach Ansicht Roschmanns nur begrenzt helfen: "Es ist natürlich keinerlei Ersatz für das Cannstatter Volksfest. Aber wir sind der Stadt dankbar, dass es wenigstens irgendwas gibt."

Stuttgart

Für Schausteller soll es Ersatzaktionen geben Wasen abgesagt - Cannstatter Volksfest fällt dieses Jahr aus

Das Volksfest in Stuttgart findet dieses Jahr nicht statt. Stattdessen sollen sich Schausteller und Marktkaufleute in der Innenstadt präsentieren.  mehr...

Stuttgart

Keine Festzelte auf dem Cannstatter Wasen Stuttgarter Oberbürgermeister prüft Varianten zum Frühlingsfest

2020 ist das Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen coronabedingt kurzfristig abgesagt worden - die diesjährige Ausgabe wird wohl nur in abgespeckter Form stattfinden können.  mehr...

Stuttgart

Volksfeste in der Corona-Krise Stuttgarter Schaustellerverband rechnet mit erneuter Wasen-Absage

Es wäre das zweite Jahr in Folge: Eine Absage des Cannstatter Volksfests auf dem Wasen ist laut Schaustellerverband wahrscheinlich. Mensch und Material leiden unter dem Stillstand.  mehr...

STAND
AUTOR/IN