STAND

Jetzt steht es im neuen Koalitionsvertrag: Grüne und CDU wollen einen Ergänzungsbahnhof zum Stuttgarter Tiefbahnhof und den Gäubahntunnel. Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus.

Video herunterladen (5,7 MB | MP4)

Der geplante neue Zusatzbahnhof in Stuttgart nennt sich im Koalitionsvertrag Nahverkehrs-Ergänzungsstation. Es soll ein unterirdischer Kopfbahnhof mit bis zu sechs Gleisen werden, um den neuen Tiefbahnhof von S-Bahn- und Regionalverkehr zu entlasten. Er soll direkt mit dem neuen Tiefbahnhof verbunden werden. So wünscht es sich die grün-schwarze Koalition. Geplant ist außerdem ein Gäubahntunnel zwischen dem Flughafen Stuttgart und Böblingen.

Großbaustelle Stuttgart 21 (Archivbild) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Großbaustelle Stuttgart 21 (Archivbild) Picture Alliance

Verkehrsminister Hermann: Mehr Kapazitäten für Schienenverkehr

Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) ist zufrieden mit den neuen Plänen. Den Ergänzungsbahnhof hat er schließlich schon lange gefordert.

Er nannte auch seine Gründe: "Wir müssen deutlich mehr tun in Sachen Klimaschutz und klimafreundlicher Verkehr. Das heißt: Mehr Schienenverkehr", sagte Hermann im SWR. " Und da muss man mehr Kapazitäten schaffen, als das Stuttgart 21 bisher vorgesehen hat."

Klimaschutz, innere Sicherheit, Schulpolitik Baden-Württemberg: Das steht im neuen Koalitionsvertrag von Grün-Schwarz

Die neue grün-schwarze Landesregierung hat ihren neuen Koalitionsvertrag vorgestellt. Dabei steht ein Thema im Vordergrund. Zudem sind erste Entscheidungen bei den Ministerien gefallen.  mehr...

Stadt Stuttgart will Wohnungen bauen statt noch einen Bahnhof

Als die Pläne für den Ergänzungsbahnhof am Montag bekannt wurden, hatte sich Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) verwundert darüber gezeigt, dass dieser Bahnhof auf städtischem Boden gebaut werden soll. Auch Baubürgermeister Peter Pätzold (Grüne) ist alles anders als begeistert von den neuen Plänen. "Wir haben 85 Hektar Fläche gekauft. Jetzt ist 2021 und unser Ziel ist es schon, wenn der Tiefbahnhof 2025 endlich in Betrieb geht, diese Flächen zu entwickeln - und zwar für Wohnen und Arbeiten", sagte er am Mittwoch. Der Ergänzungsbahnhof belege aber mindestens 50 Prozent der städtischen Fläche.

S21-Gegner: Klimapolitisches Desaster

Kritik kommt auch von den Stuttgart 21-Gegnern. Martin Poguntke, Sprecher des Aktionsbündnisses Stuttgart 21, hält den Bahnhof für ein klimapolitisches Desaster, weil schon für das Herstellen der Infrastruktur viel zuviel CO2 produziert werde. "Klimapolitisch richtig wäre, die CO2-sparendste Lösung zu suchen. Und das ist nicht das Bauen von Tunneln", sagte er.

Kosten soll der Bund übernehmen

Im Koalitionspapier heißt es, dass die Nahverkehrsergänzungsstation noch während der Umsetzungsphase von Stuttgart 21 realisiert werden könne. Die Landesregierung will "unverzüglich den perspektivischen Bedarf, den verkehrlichen und volkswirtschaftlichen Nutzen und die Finanzierungswege ermitteln.

Gäubahntunnel und Ergänzungsbahnhof sind nicht zum Nulltarif zu bekommen. Die kommende Landesregierung geht allerdings davon aus, dass die Kosten vom Bund übernommen werden - für den Gäubahntunnel rund eine Milliarde Euro, für die Ergänzungsstation ein dreistelliger Millionenbetrag.

Stuttgart

Bahnprojekt soll leistungsfähiger werden Koalition plant für Stuttgart 21 Ergänzungsstation und Gäubahntunnel

Grüne und CDU haben sich bei ihren Koalitionsverhandlungen in Baden-Württemberg offenbar darauf geeinigt, das Bahnprojekt Stuttgart 21 zu erweitern. Sie haben vor allem zwei Maßnahmen im Blick.  mehr...

Stuttgart

Diskussion über die passende Trasse Proteste bei Erörterungstermin zur Gäubahnführung

In Stuttgart hat am Montag - mit viel Kritik - der Erörterungstermin für den Planungsabschnitt Filderbereich mit Flughafenbindung begonnen. Besser bekannt unter dem Namen Gäubahnführung.  mehr...

Folge 1003 Stuttgart 21 – 10 Jahre Schlichtung

10 Jahre Schlichtung Stuttgart 21 – 10 Jahre Baustelle Stuttgart 21: Welche Lehren wurden aus der Schlichtung gezogen, was bringt der neue Stuttgarter Bahnknoten für den Deutschlandtakt? (Folge 1003)  mehr...

Eisenbahn-Romantik SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN