Stuttgart

Porsche: Selbstfahrende Autos keine Priorität

STAND

Autonomes Fahren hat bei Porsche nach eigenen Angaben nicht die höchste Priorität. Ein Porsche werde ein Fahrzeug bleiben, "das von dem Fahrer selbst gefahren werden will", sagte Vorstands-Chef Oliver Blume am Donnerstag bei einer Fachveranstaltung. Blume sagte, es gebe dennoch Anwendungen beim künftigen autonomen Fahren, die für Porsche-Fahrer sinnvoll seien. Dabei gehe es beispielsweise darum, dass ein Auto beim Restaurantbesuch autonom einparke. Porsche gehört zum VW-Konzern. Der Wolfsburger Autobauer hatte zu Jahresbeginn mitgeteilt, mit Bosch die nächsten Schritte auf dem Weg zum selbstfahrenden Auto gemeinsam anzugehen. Bis Ende 2026 will der VW-Konzern nach eigenen Angaben rund 30 Milliarden Euro speziell in Digitalisierung und Automatisierung investieren.

STAND
AUTOR/IN