STAND

Ein Streit unter mehreren Männern in Plochingen endete am Donnerstagabend mit zwei Verletzten - nach mehrstündiger Fahndung wurden vier Verdächtige gefasst. Bislang macht niemand Aussagen.

Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei machen alle Beschuldigten derzeit von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Sie wurden am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die Beschuldigten sind den Angaben zufolge unter anderem wegen Gewaltdelikten polizeilich bekannt.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Vier Männer stehen im Verdacht, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
21:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Zwei Schwerverletzte

Bei dem blutigen Streit waren am Donnerstagabend in Plochingen (Kreis Esslingen) zwei Männer schwer verletzt worden. Ein 21-Jähriger hatte dabei eine Stich- und möglicherweise eine Schussverletzung erlitten. Ein 29-Jähriger wurde mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Beide sind nicht in Lebensgefahr.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Großer Polizeieinsatz mit SEK-Beamten

An der Fahndung waren neben zahlreichen Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber auch Spezialkräfte beteiligt, teilten die Ermittler weiter mit. Zunächst sei ein 20 Jahre alter Verdächtiger unweit des Tatorts festgenommen worden. Die Ermittlungen führten in der Nacht auf Freitag auf die Spur von drei weiteren Männern im Alter von 19 bis 29 Jahren. Auch sie wurden festgenommen. Ein 19 Jahre alter Mann wurde inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ermittelt wird dagegen auch gegen den 21 Jahre alten Verletzten, der an dem Angriff auf den 29-Jährigen beteiligt gewesen sein soll.

Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Tat und den Hintergründen dauern an.

STAND
AUTOR/IN