Corona-Warnstufe in Baden-Württemberg

Wo Sie jetzt einen PCR-Test in Stuttgart und der Region brauchen

STAND

In Baden-Württemberg gilt die Corona-Warnstufe: Ungeimpfte müssen zum Beispiel in Restaurants einen PCR-Test vorlegen. Wo noch und was ein PCR-Test in der Region Stuttgart kostet - ein Überblick.

Ins Restaurant, wie hier in Stuttgart, dürfen Ungeimpfte mit der Corona-Warnstufe nur noch mit PCR-Test eintreten. Eib PCR-Test in der Region Stuttgart kostet etwa zwischen 50 und 150 Euro. (Foto: SWR)
Ins Restaurant, wie hier in Stuttgart, dürfen Ungeimpfte mit der Corona-Warnstufe nur noch mit PCR-Test eintreten. Ein PCR-Test in der Region Stuttgart kostet etwa zwischen 50 und 150 Euro.

Drinnen im Restaurant etwas Essen oder Trinken geht für Ungeimpfte während der Corona-Warnstufe nur mit dem Nachweis über einen negativen PCR-Tests. Osman Madan, der Chef des Stuttgarter Lokals Carls Brauhaus in der Innenstadt, rechnet deswegen mit weniger Umsatz. Zwar seien etwa 80 Prozent seiner Kunden geimpft oder genesen, sagt Madan, aber 20 Prozent eben nicht. "Also wir rechnen sicherlich mit Umsatzeinbußen, weil die 20 Prozent ja dann nicht nur alleine wegbleiben. Wenn Leute in einer Gruppe ausgehen und einer müsste einen kostspieligen PCR-Test machen - das wird nicht passieren fürs Schnitzel essen gehen."

Residenzschloss Ludwigsburg verlangt ebenfalls PCR-Test

Auch die Staatlichen Schlösser und Gärten - das ist zum Beispiel das Residenzschloss in Ludwigsburg - verschärfen mit der Corona-Warnstufe ihre Regeln für ungeimpfte und nicht genesene Besucher. Sie müssen laut den Angaben auf der Internetseite des Residenzschlosses Ludwigsburg einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dabei gelten die üblichen Ausnahmen, etwa für Kinder bis fünf Jahre.

Baden-Württemberg

Freizeit, Job, private Treffen Fragen und Antworten zur Corona-Warnstufe: Was gilt in Baden-Württemberg?

In Baden-Württemberg gilt jetzt die Corona-Warnstufe. Damit werden die Corona-Regeln vor allem für Menschen verschärft, die nicht immun sind. Wichtige Fragen und Antworten dazu.

3G-Regel und PCR-Testpflicht in Fitnessstudios

Für Fitnessstudios gilt ebenfalls die Corona-Warnstufe: Das heißt, Sportlerinnen und Sportler müssen entweder geimpft, genesen oder PCR-getestet zum Training kommen. Für Heike Renz, Leiterin des Stuttgarter Fitnessstudios Move Factory, ein harter Schlag. Nach den beiden Lockdowns seien viele Kunden schon weggeblieben, das Personal sei weniger geworden. Für Ungeimpfte bietet sie daher jetzt die Möglichkeit an, ihre Mitgliedschaft im Fitnessstudio ruhen zu lassen, solange PCR-Tests fürs Training nötig sind. Bereits an Tag eins der Warnstufe hätten das fünf Mitglieder in Anspruch genommen.

Heike Renz, Leiterin des Stuttgarter Fitnessstudios Move Factory: Die Corona-Warnstufe und die PCR-Testpflicht für ungeimpfte Trainierende sind für sie erneut ein harter Schlag. (Foto: SWR, Frieder Kümmerer)
Heike Renz, Leiterin des Stuttgarter Fitnessstudios Move Factory: Die Corona-Warnstufe und die PCR-Testpflicht für ungeimpfte Trainierende sind für sie erneut ein harter Schlag. Frieder Kümmerer

Stadt Stuttgart will Regeln von Corona-Warnstufe kontrollieren

Die Stadt Stuttgart erklärte am Mittwoch auf SWR-Anfrage, dass es stichprobenartige Kontrollen des städtischen Vollzugsdienstes im öffentlichen Raum geben werde, zum Beispiel bei Grüppchenbildung. Denn die Corona-Warnstufe sieht auch vor, dass sich ein Haushalt privat plus maximal fünf weitere Personen treffen darf - nicht dazu zählen Geimpfte, Genesene und Personen bis einschließlich 17 Jahre.

PCR-Tests auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart sind mit dem Beginn der Warnstufe und vermehrter Infektionen seit Herbst wieder stärker nachgefragt. (Foto: SWR)
PCR-Tests auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart sind mit dem Beginn der Warnstufe und vermehrter Infektionen seit Herbst wieder stärker nachgefragt.

Nur wenige Gäste mit PCR-Tests in Stuttgarter Theatern erwartet

Auch die Kultureinrichtungen in der Region Stuttgart sind von der Corona-Warnstufe betroffen. Sie müssen von Besuchern, die nicht geimpft oder genesen sind, einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test verlangen. Sie können sich auch für eine 2G-Regelung entscheiden, dann gilt jedoch auch die Maskenpflicht. Sorgen macht sich der Intendant des Stuttgarter Theaters Komödie im Marquardt Axel Preuß deswegen nicht. "Wir haben ohnehin nur einen sehr geringen Prozentsatz an Gästen, die nicht geimpft sind. Das bewegt sich bei uns im Ein-Prozent-Bereich." Das bestätigt auch sein Kollege Sebastian Weingarten, Intendant am Renitenztheater Stuttgart. "Die meisten Gäste sind geimpft. Von daher wird der Verlust wegen der jetzt geltenden PCR-Testpflicht gering sein, so unsere Vermutung."

PCR-Tests in Stuttgart und den Kreisen Rems-Murr, Böblingen, Ludwigsburg, Esslingen und Göppingen

Stuttgart

PCR-Tests Testmöglichkeiten in den Landkreisen

Tritt die Corona-Warnstufe kommende Woche in Kraft, müssen Personen ohne Impfschutz und Genesenen-Status einen PCR-Test vorweisen. Wo kann man einen PCR-Test machen lassen?

Die Kosten für einen PCR-Test in der Region Stuttgart variieren zwischen etwa 50 und 150 Euro. In Stuttgart werden PCR-Tests zum Beispiel im Testzentrum auf dem Cannstatter Wasen angeboten oder bei einem privaten Anbieter auf dem Pragsattel. Der gleiche Anbieter hat auch Teststationen unter anderem in Esslingen, Wendlingen und Plochingen. Im Kreis Böblingen gibt es PCR-Tests in den fünf Schnelltestzentren des Kreises. Im Rems-Murr-Kreis können PCR-Tests über das Buchungsportal des Landkreises gebucht werden.

Stuttgart

Neue temporäre Angebote Corona-Impfen in Stuttgart: Kleines Impfzentrum in Klett-Passage und Milaneo

Spontanes Impfen ohne Termin wird seit Wochen in Stuttgart stark genutzt. Die Stadt reagiert und eröffnet zwei eigene kleine Impfzentren in der Innenstadt - und es gibt noch weitere neue Angebote.

Stuttgart

Corona-Pandemie Stadt Stuttgart baut ihr Impfangebot aus

Die Stadt Stuttgart will auf die hohe Nachfrage nach Spontan-Impfungen in der Innenstadt reagieren. Geplant sind ein zusätzlicher Impf-Kleinbus und ein eigenes kleines Impfzentrum.

Region Stuttgart

Verstöße festgestellt Raum Stuttgart: Nicht alle Wirte befolgen Corona-Regeln

Eigentlich gelten in Kneipen, Restaurants und Cafés Corona-Regeln. Aber Behörden in der Region Stuttgart stellen fest: Nicht alle Wirte halten sich daran.

STAND
AUTOR/IN
SWR