Die Corona-Impfung kann ab sofort aufgefrischt werden (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Welche Corona-Impfstoffe helfen besser?

Verwirrung über "richtigen" Impfstoff bei Patienten in Stuttgart

STAND

Der neue Corona-Impfstoff gegen Omikron-Varianten ist da. Die Impfung wird empfohlen, doch viele Menschen sind unsicher, ob und welchen Impfstoff sie sich geben lassen sollen.

Der neue Corona-Impfstoff ist an die Omikron-Variante BA4/BA5 angepasst. Die Impfung wird empfohlen, doch viele Menschen sind unsicher und fragen sich unter anderem: Wo kann ich mich aktuell impfen lassen, welchen Impfstoff soll ich nehmen, brauche ich den Booster überhaupt?

Video herunterladen (9 MB | MP4)

Unsicherheit bei Impfwilligen durch unzureichende Kommunikation

Fragen, die unter anderem die Stuttgarter Ärztin Pinar Best beinahe täglich gestellt bekommt. In ihrer Praxis bekommt sie die Unsicherheit der Menschen ungefiltert zu spüren und ärgert sich über die Kommunikation bei der - nicht mehr wirklich vorhandenen - Impfkampagne. "Es ist zu wenig bekannt, die Medien berichten zu wenig darüber, dass die neuen Impfstoffe jetzt da sind", meint Best.

Die Patienten, die zur Stuttgarter Ärztin Pinar Best kommen, sind oftmals wegen der aktuellen Corona-Impfungen verwirrt. (Foto: SWR)
Die Patienten, die zur Stuttgarter Ärztin Pinar Best kommen, sind oftmals wegen der aktuellen Corona-Impfungen verwirrt.

Täglich kommen zahlreiche Anrufe in der Praxis an und es werde oft gefragt, ob der neue Impfstoff schon da sei, so die medizinische Fachangestellte Merve Caliskan. Die Nachfrage nach einer weiteren Impfung sei groß.

"Die meisten Patienten sind verwirrt, weil sie nicht wissen, warum man sich ständig impfen lassen sollte. Vielen ist nicht bewusst, dass es um Sicherheit geht."

90 Prozent der Infektionen werden aktuell durch die Omikron-Variante BA4/5 verursacht, betont Ärztin Best. Dennoch gelte es vor allem die über 60-Jährigen von einer Booster-Impfung zu überzeugen, da sie bereits mehrfach geimpft sind. Die Corona-Impfung könne im übrigen problemlos zusammen mit einer Grippe-Impfung verabreicht werden, so die Ärztin.

Was ist besser: Impfstoffe gegen Omikron BA1 oder BA4/BA5?

Ärzte und Ärztinnen müssen meist zwei Wochen vor der Auslieferung der Impfstoffe entscheiden, welches Impfserum sie über ihre Apotheke bestellen. Aktuell geht es um die Impfstoffe gegen die Omikron-Subvarianten BA1 und BA4/BA5.

Johannes Fechner, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Baden-Württemberg sagte unter Berufung auf die Ständige Impfkomission (kurz: Stiko):

Die Ärzte wünschen sich, dass die Informationen schneller und klarer kommen, heißt es von der KV. Das hänge aber von der Studienlage ab, die das RKI aktuell auch nicht immer hat.

"Wenn dann die Meldung kommt, es ist beides gleichwertig, dann ist auch gleich, was die Ärzte bestellen. Und sie verimpfen das, was sie haben.“

Patienten müssten gebündelt einbestellt werden, weil aus einer Ampulle sechs Dosen Impfstoff gezogen werden können. Das bedeutet erhöhten Aufwand für die Praxis, so die Stuttgarter Ärztin Pinar Best. Darüber hinaus gebe es eine erhöhte Dokumentationspflicht, die ebenfalls bei dem aktuellen Personalmangel, der auch in der Praxis im Stuttgarter Westen zu spüren ist, kaum mehr zu leisten sei. Dennoch habe sie ein gute Nachricht:

"Wir haben Impfstoff genug. Ich impfe, wen ich kann."

Mehr zu Corona-Impfungen

Corona, Grippe, Pneumokokken, Gürtelrose Impfen - was jetzt im Herbst sinnvoll ist

Welche Imfpung ist jetzt im Herbst sinnvoll - eine 4. Corona-Impfung, eine Impfung gegen Grippe, Pneumokokken und/oder Gürtelrose? Dazu Hausärztin Dr. Manuela Auer-Rebmann.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.

Freiburg

Tipps von Freiburger Medizinern Neue Omikron-Impfstoffe: Vierte Impfung ja oder nein?

Die STIKO empfiehlt bei einer vierten Corona-Impfung die an die neuen Omikron-Varianten angepassten Impfstoffe zu verwenden. Was sagen Freiburger Hausärzte und Virologen dazu?

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

Baden-Württemberg

Rückblick und Ausblick für BW Corona im Herbst 2022: Wieso die Lage gefährlich bleibt

Während aus der Landesregierung bereits Begriffe wie "Endemie" und "Team Liberalität" fallen, zeigen die Statistiken den Beginn der Herbstwelle. Wie sieht die Corona-Lage tatsächlich aus? Eine Analyse.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR