polizei symbolbild (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Polizei muss einschreiten

Nach Facebook-Einladung: Party von 16-Jährigem in Grafenau läuft aus dem Ruder

STAND

Über Facebook hatte ein Jugendlicher zu einer Party zu sich nach Hause eingeladen. Dann kamen so viele Gäste, dass die Polizei einschreiten musste.

Während des Urlaubs seines Vaters hat ein 16-Jähriger in Grafenau (Landkreis Böblingen) per Facebook zu einer Party eingeladen. Das Fest artete dann aber so aus, dass die Polizei einschreiten musste. Wegen der vielen Besucher habe ein Nachbar den Vater im Ausland angerufen und die Polizei verständigt.

Teenager froh über Polizeieinsatz

Der 16-Jährige, so die Polizei, sei sichtlich froh gewesen, dass Beamte auf dem Familiengrundstück in Grafenau auftauchten, denn er habe die Lage nicht mehr unter Kontrolle gehabt. In der Spitze waren es am Freitagabend demnach zwischen 250 und 300 Gäste, weitere befanden sich auf der Anreise. Die Polizei beendete die Party um 0.30 Uhr.

Der 16-Jährige Gastgeber räumte laut Polizei ein, die Resonanz seiner Einladung unterschätzt zu haben. Ob es durch die Partybesucher auf dem Grundstück oder auf den Nachbargrundstücken zu Sachschäden kam, ist nicht bekannt.

STAND
AUTOR/IN