STAND

Stuttgarts OB Frank Nopper hat sich kritisch auf Pläne für einen Ergänzungsbahnhof zum neuen Tiefbahnhof S 21 geäußert. Wie bekannt wurde, soll der Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90/Die Grünen und CDU, den Bau eines Zusatzbahnhof zur Stärkung des Regionalverkehrs auf dem frei werdenden Gleisbett vorsehen. Nopper appellierte an die Verantwortung der Koalitionspartner für die Ermöglichung von dringend notwendigem Wohnraum und an die Pflicht des Landes zur Einhaltung der Finanzierungsvereinbarung. Sollte das Land Zweifel an der Leistungsfähigkeit des neuen Tiefbahnhofes haben, so müssten vor allem Alternativen zu einem Ergänzungsbahnhof geprüft werden. Man habe hier die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der Koalitionsvertrag sei ein Vertrag zu Lasten Dritter, zu Lasten der Stadt Stuttgart, so OB Frank Nopper.

STAND
AUTOR/IN