Helfer der Bahn in roten Pullis helfen den Reisenden, ans Gleis zu finden. (Foto: SWR, Benedict Walesch)

Baustelle auf dem Weg zu den Gleisen

Bonatzbau gesperrt: Reisende im Stuttgarter Hauptbahnhof müssen Umwege gehen

STAND

Am Stuttgarter Hauptbahnhof müssen sich Reisende auf einen neuen Weg zu den Gleisen einstellen. "Baustellen-Buddys" sollen dafür sorgen, dass sich möglichst niemand verläuft.

Seit diesem Donnerstag steht an mehreren Stellen am Stuttgarter Hauptbahnhof Bahn-Personal mit teilweise knallroten Pullovern oder Schildern mit Pfeilen in der Hand. Diese sogenannten "Baustellen-Buddys" (übersetzt "Baustellen-Kumpel") haben die Aufgabe, Reisenden den Weg zu weisen, denn sie müssen sich auf veränderte Fußwege einstellen. Grund dafür ist, dass sie nicht mehr durch den Bonatzbau in Richtung Bahngleise gehen können, da die historische Bahnhofshalle umgebaut wird.

Für die Verbindung zwischen Gleis und Bahnhof hat die Bahn Überdachte Fußgänger-Stege angelegt.  (Foto: SWR, Benedict Walesch)
Für die Verbindung zwischen Gleis und Bahnhof hat die Bahn überdachte Fußgänger-Stege angelegt. Benedict Walesch

Große Schalterhalle im Hauptbahnhof Stuttgart bleibt offen

Als Alternative zum Gang durch den Bonatzbau bietet die Bahn einen überdachten Steg zu den Gleisen auf der Seite hin zum Schlossgarten an. Dieser führt über das Schalendach der neuen Bahnsteighalle und endet auf Höhe von Gleis 16.

Wer im Hauptbahnhof Stuttgart der Markierung am Boden folgt, findet den Weg zu gen Gleisen beziehungsweise in die Inennstadt. (Foto: SWR, Benedict Walesch)
Wer im Hauptbahnhof Stuttgart der Markierung am Boden folgt, findet den Weg zu den Gleisen beziehungsweise in die Inennstadt. Benedict Walesch

Der Weg entlang der Heilbronner Straße zum Gleis 1 bleibt derweil bestehen. Somit gibt es zwei barrierefreie Verbindungen zwischen den Gleisen und der Innenstadt. Auch der Abgang von der großen Schalterhalle zur Klettpassage und zu den S- und Stadtbahnen bleibt geöffnet. Der Weg vom Schlossgarten zu den Gleisen bleibt weiterhin möglich.

Um an die Gleise des Hauptbahnhofes Stuttgart zu kommen, geht es nur noch über einen Bogen links oder rechts herum um den Bonatzbau.  (Foto: Deutsche Bahn AG)
Um zu den Gleisen des Hauptbahnhofs zu kommen, geht es nur noch über einen Bogen links oder rechts herum um den Bonatzbau. Deutsche Bahn AG

Modernisierung des Bonatzbaus soll 2025 abgeschlossen sein

Die Bahn plant, dass der historische Bonatzbau bis 2025 fertig modernisiert ist. Er soll künftig im Zusammenhang mit Stuttgart 21 und dem neuen Tiefbahnhof als Empfangsgebäude dienen. Die denkmalgeschützte Außenfassade des Bonatzbaus soll dabei erhalten bleiben.

Video herunterladen (6,2 MB | MP4)

Mehr zum Thema

Stuttgart

Drei Meter großes Loch in Steinmauer Fassadenteile aus Stuttgarter Hauptbahnhof gebrochen

Von der Fassade des Stuttgarter Hauptbahnhofs haben sich am frühen Dienstagmorgen aus bislang unbekannten Gründen Steine gelöst. Verletzt wurde niemand.

Stuttgart

Alle vier Plattformen komplett begehbar S21: Bahnsteige für neuen Stuttgarter Hauptbahnhof fertig betoniert

Die Bahnsteige am neuen Durchgangsbahnhof sind jetzt begehbar. Die Bahn gießt am Donnerstag den letzten Bahnsteigabschnitt in Beton. Auch der Bau der Kelchstützen geht voran.

Folge 274 75 Jahre Stuttgarter Hauptbahnhof

Wir berichten über den Stuttgarter Hauptbahnhof, dem nach seinem 75-jährigen Jubiläum mehr Veränderungen ins Haus standen, als während seines Bestehens im letzten Dreivierteljahrhundert. (Folge 274)

STAND
AUTOR/IN
SWR