Bilder von der Baustelle  (Foto: SWR, SWR/Sophie Rebmann)

Neubau soll Geislinger Helfenstein-Klinik ablösen

Göppinger Klinik am Eichert: Baustelle mit turbulenter Vorgeschichte

STAND

Der Klinikneubau am Eichert in Göppingen geht voran und liegt im Zeitplan. Doch er hatte für viel Ärger in der Region gesorgt.

So langsam nimmt die neue Klinik am Eichert Gestalt an: Im Gebäude hört man aus vielen Richtungen fleißiges Sägen und Bohren, Fachkräfte verlegen Kabel und ziehen Zwischenwände ein. Viele Stockwerke sind bereits verglast, zeigt sich bei dieser zweiten Baustellenbesichtigung, seitdem vor drei Jahren mit dem Neubau begonnen wurde.

Bilder von der Baustelle  (Foto: SWR, SWR/Sophie Rebmann)
Noch ist der Klinikneubau weit von sterilem Arbeiten entfernt. SWR/Sophie Rebmann

Klinik-Neubau hat für viel Ärger gesorgt

Doch im Raum Geislingen und dem Oberen Filstal sehen wohl viele Menschen die neue Klinik kritisch. Denn das Krankenhaus in Geislingen, das ebenfalls von den Alb Fils Kliniken betrieben wird, wurde im Gegenzug zum Göppinger Neubau in Teilen geschlossen. Bereits 2011 war die Geburtshilfe in die Klinik in Göppingen verlegt worden, später auch die Gynäkologische Abteilung.

Im Mai 2021 wurde das Ende der Geislinger Klinik beschlossen:

Das brachte im Raum Geislingen viele auf die Barrikaden: Bürger und Bürgerinnen organisierten sich in einer Initaitive, hielten Mahnwachen gegen die Schließung der Klinik ab und forderten zusammen mit sieben weiteren Gemeinden, den Landkreis Göppingen aus Protest zu verlassen. In Geislingen und Böhmenkirch stimmten die Menschen bei einem Bürgerentscheid im September 2021 mehrheitlich für die Prüfung eines Kreiswechsels.

Proteste gegen die Teilschließung der Helfenstein-Klinik

Zum 1. Januar 2022 hin wurden auch die Intensivstation und der OP-Bereich der Helfenstein-Klinik in Geislingen nach Göppingen verlegt, und der stationäre Teil der Klinik somit geschlossen. Diesen Schritt hatte der Kreisvorstand im Mai 2021 beschlossen, und damit großen Protest in den Gemeinden im Raum Geislingen hervorgerufen.

Von all diesem Ärger im Raum Geislingen ist beim Klinikneubau am Eichert Anfang April 2022 nichts bemerkbar.

Bilder von der Baustelle  (Foto: SWR, SWR/Sophie Rebmann)
Bereits zum zweiten Mal durften Bürgerinnen und Bürger die Göppinger Großbaustelle besichtigen. SWR/Sophie Rebmann

Auf der Baustelle führen Fachleute auch Journalistinnen und Journalisten durch das Gebäude, wo insgesamt 645 Planbetten Platz finden sollen.

Neue Klinik am Eichert soll hunderte Millionen Euro kosten

Auch OP-Bereiche, Intensivstationen, die Notfallaufnahme und Labore sind auf den insgesamt sieben Etagen geplant. Über allem soll außerdem der für viele Kliniken typische Hubschrauberlandeplatz thronen. Der Neubau der Klinik am Eichert ist ein Großprojekt und soll am Ende rund 450 Millionen Euro kosten.

Bilder von der Baustelle  (Foto: SWR, SWR/Sophie Rebmann)
Es lässt sich bereits erahnen, wie die künftige Klinik einmal aussehen wird. SWR/Sophie Rebmann

Von diesen Kosten wird der Landkreis Göppingen 110 Millionen Euro tragen, das Land Baden-Württemberg übernimmt weitere 168 Millionen Euro und die restlichen Kosten die Alb Fils Kliniken selbst. Die Eröffnung des Neubaus ist für das Jahr 2024 geplant, die Bauarbeiten sind nach Angaben des künftigen Betreibers im Zeitplan.

STAND
AUTOR/IN
SWR