STAND

Das Musicalunternehmen Stage Entertainment will die Musical-Aufführungen auch in Stuttgart mit Hilfe eines Eigentümerdarlehens nach der Corona-Krise fortsetzen. Trotz einer Kündigungswelle.

Die Reserven seien aufgebraucht, sagte ein Unternehmenssprecher dem SWR. 320 Millionen Euro Jahresumsatz aus den acht bundesdeutschen Musicaltheatern fehlten komplett aus dem vergangenen Jahr. Ein Darlehen des Eigentümers - seit 2018 das US-Medienunternehmen Advance - solle helfen. Angekündigt hat Stage Entertainment aber auch die Kündigung eines Drittels der 300 Mitarbeitenden in der Verwaltung. In Deutschland beschäftigt Stage Entertainment rund 1.500 Angestellte.

Dagegen sind viele der Künstler und Musiker weiterhin unter Vertrag und beziehen Kurzarbeitergeld. Doch ausser beim Kurzarbeitergeld fiel Stage Entertainment nach eigenen Angaben - wie viele andere Unternehmen auch - bisher durch alle Raster staatlicher Förderung. Voraussetzung für eine neuerliche Bespielung der beiden Musicaltheater in Stuttgart, das "Apollo" und das "Palladium" mit jeweils 1.800 Sitzplätzen, ist laut Unternehmen eine Auslastung von mindestens 50 bis 60 Prozent. Die letzte Vorstellung war vor Beginn des Lockdowns im März 2020.

Das Palladium Musical Theater in Stuttgart  (Foto: dpa Bildfunk, Silwen Randebrock)
Das Palladium Musical Theater in Stuttgart. In der Verglasung spiegelt sich das "alte" SI-Centrum mit dem Apollo-Theater. Silwen Randebrock

Für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs sind die Musicals "Tanz der Vampire" und danach das Disney-Musical "Aladdin" vorgesehen. Unternehmenssprecher Stefan Jaekel ist zuversichtlich, das das gelingt: "Wir schaffen das", sagte er dem SWR. Positiv stimmt ihn auch die Tatsache, dass nur 5 Prozent aller vor dem Lockdown im März gekauften Tickets zurück gegeben wurden. Wann sich die Vorhänge in den Musical Theatern wieder öffnen können ist jedoch offen. Die Hoffnung ruht bei Stage Entertainment auf dem kommenden Sommer.

Aladdin (Foto: © 2019 Disney Enterprises, Inc.)
© 2019 Disney Enterprises, Inc.
STAND
AUTOR/IN